Klinische Wochenschrift

, Volume 18, Issue 26, pp 915–916 | Cite as

Columnafrakturen bei der Krampfbehandlung von Psychosen

Eine häufige Komplikation
  • Jakob Valsö
Kasuistische Mitteilungen
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

Kompressionsbrüche der Wirbelsäule treten bei der Krampfbehandlung von Psychosen ziemlich häufig auf, sowohl bei Männern als auch bei Frauen, und zwar vorzugsweise in der Thorakalcolumna.

Diese Frakturen machen bei einem Teil der Fälle nur unbestimmte Symptome und können deshalb übersehen werden, wenn keine Röntgenuntersuchung vorgenommen wird.

Literatur

  1. 1.
    ALFONSO SATTA, Cervello17, 285 (1938), zit. Zbl. Neur.91, 663 (1939).Google Scholar
  2. 2.
    PAUL NYBERG, Upsala Läk. för. Førh. N. F.43, 147 (1938).Google Scholar
  3. 3.
    G. KRAUS, Psychiatr. Bl.42, 81 (1938), zit. Zbl. Neur.90, 452 (1938).Google Scholar
  4. 4.
    H. M. C. JANZEN, Psychiatr. Bl.42, 78 (1938), zit. Zbl. Neur.90, 452 (1938).Google Scholar
  5. 5.
    B. van DINTHER u. E. JANSEN, Nederl. Tijdschr. Geneesk.1938, 1204.Google Scholar
  6. 6.
    O. BRINER, Schweiz. Arch. Neur.39, Erg.-H. 118 (1937).Google Scholar
  7. 7.
    J. VALSØ, Acta psychiatr. (Københ.), eingeliefert Dezember 1938.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1939

Authors and Affiliations

  • Jakob Valsö
    • 1
  1. 1.Gaustad Asyl, V. AkerNorge

Personalised recommendations