Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 14, Issue 50, pp 1796–1797 | Cite as

Über Epikardiale Reflexe

  • L. Pescador
  • B. Alvarez de la Riva
Kurze Wissenschaftliche Mitteilungen

Zusammenfassung

1. Das Perikard kann reflektorische Änderungen im Intervall ST des Ekg. hervorrufen. 2. Diese Veränderungen können vom Herzbeutel allein ausgehen, ohne daß gleichzeitig eine Schädigung des Myokards vorzuliegen braucht. 3. Sowohl mechanische wie chemische Reize verursachen die genannten Veränderungen. 4. Die Dehnung des Herzbeutels kann von einem gewissen Punkte ab als mechanischer Reiz wirken. 5. In unseren Versuchen weicht das Intervall ST immer nach oben ab. 6. Die Dauer der Störung hängt von der Stärke des Reizes ab und ist immer relativ kurz. 7. Im Ekg. können die genannten Veränderungen von denen der Adiastolie unterschieden werden.

Literatur

  1. Bay, Gordon u.Adams, Amer. Heart J.1933, 525.Google Scholar
  2. Bernard, J. of Physiol.1897.Google Scholar
  3. Clerc, Presse méd.1927, 499.Google Scholar
  4. Francariglia, Cuore1933, 569.Google Scholar
  5. Groedel, Die Elektrokardiogramme. 1934.Google Scholar
  6. Harvey undScott, Amer. Heart J.1932, 532.Google Scholar
  7. Nóvoa Santos, Pescador undVillanueva, Archivos Cardiol.1932.Google Scholar
  8. Nóvoa Santos, Pescador u.Carmena, Arch. des Med. du Cœur1931, 229.Google Scholar
  9. Padilla u.Cossio, Semana méd.1930, 328.Google Scholar
  10. Pichini, Coure1932, 300.Google Scholar
  11. Porte u.Pardee, Amer. Heart J.1929, 584.Google Scholar
  12. Shere, Amer. Heart J.1930, 801.Google Scholar
  13. Scott, Feil u.Katz, Amer. Heart J.1929, 68.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1935

Authors and Affiliations

  • L. Pescador
    • 1
  • B. Alvarez de la Riva
    • 1
  1. 1.Universitätsklinik für Pathologische PhysiologieMadrid

Personalised recommendations