Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 16, Issue 35, pp 1214–1217 | Cite as

Beeinflussung der Langerhansschen Inseln Durch den Vagus Mittels der Vitamine B1 und C

I. Mitteilung
  • Zoltán Aszódi
  • Johann Mosonyi
Originalien

Zusammenfassung

Es konnte gezeigt werden, daß sich der normale Hund sowie der mit hypofunktionierendem Inselsystem bzw. der hyperinsulinisierte der blutzuckersenkenden Wirkung des Vitamins C gegenüber verschieden verhalten.

Durch intravenöse Verabreichung der Vitamine B1 und C konnte im Hundeblute eine Insulin-Mehrabsonderung nachgewiesen werden.

Am pankreaslosen Hunde konnte bloß eine geringe Blutzuckersenkung durch Vitamin C hervorgerufen werden, deren Zustandekommen vermutlich in einem nervösen Hemmungs-mechanismus begründet ist.

Bei Tieren mit beiderseitiger Vagusdurchtrennung findet knapp nach der Vagotomie noch eine bedeutende, später aber nurmehr eine sehr geringe oder überhaupt keine Insulin-Mehrabsonderung statt, woraus auf einen peripheren (Vagusendigungen) Angriffspunkt des Vitamins C geschlossen werden dürfte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Hoppe-Seylers Z.222, 100 (1933).Google Scholar
  2. 2.
    Klin. Wschr.1936, 24.Google Scholar
  3. 3.
    Klin. Wschr.1935, 1641.Google Scholar
  4. 4.
    Klin. Wschr.1936, 490 und 1047.Google Scholar
  5. 5.
    Klin. Wschr.1935, 60.Google Scholar
  6. 6.
    Biochem. Z.291, 34 (1937).Google Scholar
  7. 7.
    Klin. Wschr.1937, 226.Google Scholar
  8. 8.
    Klin. Wschr.1935, 933.Google Scholar
  9. 9.
    Arch. f. exper. Path.121, 368 (1927).Google Scholar
  10. 10.
    Proc. Soc. exper. Biol. a. Med.29, 893 (1932).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1937

Authors and Affiliations

  • Zoltán Aszódi
    • 1
  • Johann Mosonyi
    • 1
  1. 1.Physiologisch-Chemischen Institut der Universität BudapestUngarn

Personalised recommendations