Klinische Wochenschrift

, Volume 19, Issue 27, pp 686–687 | Cite as

Die Ausnutzung der Südfrüchte

  • W. Heupke
Originalien
  • 10 Downloads

Zusammenfassung

Da die Literatur nur ganz vereinzelte Ausnutzungsversuche mit Obst enthält, haben wir eine große Zahl derartiger Untersuchungen durchgeführt, von denen einige an dieser Stelle veröffentlicht sind. Es ist allen Versuchen gemeinsam, daß die Assimilationsgrenze für Obst ziemlich hoch liegt und daß die Nährstoffe bis zu einer Menge von 3 Pfund und mehr am Tag gut verwertet werden. Dies gilt für Eiweiß, Zucker und Stärke. Das Zellgerüst der verschiedenen Früchte wird dagegen im menschlichen Magen-Darmkanal nur sehr unvollständig verwertet. Auch die Kerne und Schalen werden entweder gar nicht oder nur zum geringen Teil ausgenutzt. In gesundheitlicher Hinsicht be-deutet dies keinen Schaden, sondern ist eher als Vorteil zu werten, da der Darm auf diese Weise die erforderlichen Ballaststoffe erhält, welche die notwendige Voraussetzung für die Anregung der Peristaltik und für eine regelmäßige Darmentleerung sind.

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1940

Authors and Affiliations

  • W. Heupke
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitäts-Poliklinik Frankfurt a. MainDeutschland

Personalised recommendations