Klinische Wochenschrift

, Volume 18, Issue 3, pp 97–98 | Cite as

Über Hämorrhagische Diathese bei Magencarcinom

  • O. Schildknecht
Originalien

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wird ein Fall von Magencarcinom bei einer 32 jähr. Patientin mitgeteilt, der diffuse Knochenmarksmetastasierung, Thrombocytopenie und hämorrhagische Diathese aufwies.

     
  2. 2.

    Unsere Befunde und zwei in der Literaur angeführte Fälle weisen darauf hin, daß die diffuse Knochenmarksmetastasierung eines Magencarcinoms zeitlich in erster Linie zu einer Schädigung der Thrombocytopoese führt.

     

Literatur

  1. Arneth, Z. klin. Med.134, 87 (1938).Google Scholar
  2. Blum, Med. Klin.1928, 1200.Google Scholar
  3. Borrmann, Handb. d. spez. Pathologie,Henke-Lubarsch 4/1.Google Scholar
  4. Dünner, Berl. klin. Wschr.1921, 386 u. 1107.Google Scholar
  5. Fraenkel, zit. beiBorrmann.Google Scholar
  6. Frese, Dtsch. Arch. klin. Med.68, 387 (1900).Google Scholar
  7. Krokiewicz, Wien. klin. Wschr.1919.Google Scholar
  8. Kurpjuweit, Dtsch. Arch. klin. Med.77, 553 (1903).Google Scholar
  9. Markoff, Dtsch. Arch. klin. Med.182, 47 (1938).Google Scholar
  10. Morian, Arch. klin. Chir.164, 334 (1931).Google Scholar
  11. Rohr u.Hegglin, Dtsch. Arch. klin. Med.179, 61 (1936).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1939

Authors and Affiliations

  • O. Schildknecht
    • 1
  1. 1.Thurgauischen Kantonsspital MünsterlingenSchweiz

Personalised recommendations