Klinische Wochenschrift

, Volume 16, Issue 49, pp 1711–1712 | Cite as

Die Beeinflussung der Vitalkapazität der Lunge durch Wickelung der Extremitäten

  • G. Budelmann
Originalien

Zusammenfassung

Beim gesunden Menschen kommt es nach starker Wickelung der Extremitäten zu einem deutlichen Absinken der Vitalkapazität der Lunge. Diese wird mit einer Zunahme der Blutfülle der Lunge erklärt, die auf einer Verdrängung des Blutes aus dem Gefäßgebiet der Extremitäten zentralwärts beruht. Die Beobachtung wird als ein weiterer Beweis für die Tatsache angesehen, daß sich Blutfülle und Luftgehalt der Lunge gegensätzlich verhalten.

Literatur

  1. 1.
    Budelmann, Klin. Wschr.1937, 704.Google Scholar
  2. 2.
    Budelmann, Med. Klin.1936, 1763Google Scholar
  3. 2a.
    Kongr. Dtsch. Ges. inn. Med.1935 Google Scholar
  4. 2b.
    —, Z. klin. Med.127, 15 (1935)Google Scholar
  5. 2c.
    Münch. med. Wschr.1935, 52.Google Scholar
  6. 2d.
    Gollwitzer-Meier, Klin. Wschr.1931, 341.Google Scholar
  7. 2e.
    Knipping, Beitr. Klin. Tbk.79, 1 (1931);80, 304 (1932).Google Scholar
  8. 2f.
    Siebeck, Klin. Wschr.1929, 1221Google Scholar
  9. 2g.
    —, Dtsch. Arch. klin. Med.100, 60 (1909/10).Google Scholar
  10. 2h.
    Uhlenbruck, Kongr. Dtsch. Ges. inn. Med.1930.Google Scholar
  11. 3.
    Budelmann, Gollwitzer-Meier, Hochrein, Verh. Dtsch. Ges. Kreislaufforsch.1935.Google Scholar
  12. 4.
    Schulten, Budelmann u.Lippelt, Klin. Wschr.1933, 1017.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1937

Authors and Affiliations

  • G. Budelmann
    • 1
  1. 1.II. Medizinischen Universitätsklinik und Medizinischen Universitäts-Poliklinik Hamburg-EppendorfDeutschland

Personalised recommendations