Advertisement

Wirkung des Hungerns und des Darminhaltes auf die Glucoseresorption des Dünndarmes normaler und epinephrektomierter Ratten

  • N. Hamar
Article

Zusammenfassung

Die angestellten Versuche tun die komplexe Natur des Mechanismus der zufolge Epinephrektomie auftretenden Verminderung der Glucoseresorption dar, denn bei seinem Zustandekommen spielt neben dem Nebennierenmangel auch das Hungern eine Rolle, im lokalen Mechanismus aber au\er der eigentlichen Resorptionsfunktion des Darmepithels auch die Zusammensetzung des Darminhaltes.

Es wurde der Futterverbrauch epinephrektomierter mÄnnlicher Ratten beobachtet. Nach meinen Beobachtungen fra\en die Tiere an den 4 postoperativen Tagen wesentlich weniger als normalerweise an 1 Tage. Dies gab Veranlassung zu untersuchen, welche Rolle Hungern beim Zustandekommen des Absinkens der Glucoseresorption spielt. Es wurde festgestellt, da\ Hungern auch für sich allein die Schnelligkeit der Zuckerresorption aus dem Darme in hohem Ma\e verringerte, so da\ 2/3 der nach Epinephrektomie auftretenden Glucoseresorptionsverminderung auch durch Hungern allein erzielbar wÄre.

Sowohl aus dem Darme epinephrektomierter wie auch aus dem 4 Tage hungernder Ratten wurde binnen 45 Min. mehr resorbiert, wenn die Tiere die Glucose nicht im eigenen, sondern in dem mitRinger-Lösung verdünnten Darminhalte nichthungernder Ratten zugeführt erhielten. Der mitRinger- Lösung verdünnte Darminhalt hungernder Tiere hat die Schnelligkeit der Glucoseresorption aus dem Darme epinephrektomierter Ratten nicht gesteigert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1941

Authors and Affiliations

  • N. Hamar
    • 1
  1. 1.Physiologischen Institut der Peter-Pázmány-UniversitÄt BudapestBudapest

Personalised recommendations