Klinische Wochenschrift

, Volume 22, Issue 30–31, pp 489–491 | Cite as

Vergleichende Bestimmungen des Brenztraubensäuregehaltes im Capillar- und Venenblut beim Menschen

  • Hans W. Schmidt
Originalien

Zusammenfassung

An Menschen werden vergleichende Untersuchungen über den Brenztraubensäuregehalt im Capillar- und Venenblut angestellt. Sowohl unter Ruhe-Nüchternbedingungen als 1 Stunde nach Nahrungsaufnahme bei Einhaltung von Körperruhe wird in der Mehrzahl der Fälle, und zwar in etwa 74%, im Fingerbeerenblut etwas mehr Brenztraubensäure gefunden als im Venenblut. Der Rest der Fälle läßt dieses Verhalten vermissen. Eine Bevorzugung der festgestellten Niveauunterschiede bei bestimmten Krankheitsgruppen konnte nicht beobachtet werden. Eine absolute Parallelität zur Blutzuckerhöhe in beiden Blutarten scheint nicht zu bestehen.

Auf Grund dieser Befunde ist die praktische Folgerung zu ziehen, bei vergleichenden klinischen Brenztraubensäure-bestimmungen entweder Fingerbeerenblutoder Venenblut zu nehmen.

Der Deutschen Forschungsgemeinschaft danke ich für die Bereitstellung der Mittel sowie Herrn Professor Dr.Koch für das Entgegenkommen bei der Durchführung der klinischen Versuche. Ebenso bin ich Frl. I.Wirth für die sorgfältige Mithilfe zu Dank verpflichtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    R. A. Peters u.R. H. St. Thompson, Biochemic. J.28, 916 (1934).Google Scholar
  2. 2.
    B. S. Platt u.G. D. Lu, Biochemic. J.33, 1525 (1939).Google Scholar
  3. 3.
    H. v. Euler, I. Säberg u.B. Högberg, Hoppe-Seylers Z.268, 171 (1941).Google Scholar
  4. 4.
    H. v. Euler u.B. Högberg, Naturwiss.28, 29 (1940).Google Scholar
  5. 5.
    H. W. Schmidt, Biochem. Z.310, 225 (1941); 312, 1 (1942).Google Scholar
  6. 6.
    G. D. Lu, Biochemic. J.33, 249 (1939).Google Scholar
  7. 7.
    S. Làng, Ber. Physiol.108, 664 (1938).Google Scholar
  8. 8.
    H. v. Euler, L. Melander, S. Tingstam u.B. Högberg, Hoppe-Seylers Z.267, 103 (1940).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1943

Authors and Affiliations

  • Hans W. Schmidt
    • 1
  1. 1.Chemischen Abteilung des Pathologischen Instituts der Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations