Advertisement

Österreichische botanische Zeitschrift

, Volume 97, Issue 3–5, pp 503–509 | Cite as

Stomata-Zahl vergrünterVerbascum Blattaria-Kronblätter

  • Griseldis Kenda
  • F. Weber
Abhandlungen

Zusammenfassung

Bei vergrünten Infloreszenzen vonVerbascum Blattaria ist an den Korollen die Zahl der Stomata beträchtlich vermehrt, und zwar nimmt die Spaltöffnungszahl der Korollen mit steigendem Grade der Vergrünung und Verlaubung von den unteren zu den oberen Blüten stetig zu. Es wird vermutet, daß sowohl für die Vergrünung als auch für die Vermehrung der Stomata eine Änderung im Hormonbestand der Korolle verantwortlich ist. Auf einen hormonalen Unterschied gegenüber den normalen Blüten dürfte es auch zurückgehen, daß bei den vergrünten Blüten der Chorismus der Korolle unterbleibt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Amlong: Über den Einfluß der Hormonisierung auf die Transpiration der Pflanzen. Naturwiss.31 (1943).Google Scholar
  2. Andre: Über künstliche Blatt- und Blütenmetamorphoseu. Abh. theoret. Biol.25. Berlin 1927.Google Scholar
  3. Avery undJohnson: Hormones and Horticulture. New York 1947.Google Scholar
  4. Bünning undSagromsky: Die Bildung des Spaltöffnungsmusters in der Blattepidermis. Zeitschr. Naturf. 3b (1948).Google Scholar
  5. Burgerstein: Die Transpiration der Pflanzen. II und III. Jena 1920, 1925.Google Scholar
  6. Denffer: Blühhormon oder Blühhemmung? Naturwiss.37 (1950).Google Scholar
  7. Fitting: Untersuchung über die vorzeitige Entblätterung von Blüten. Jahrb. wiss. Bot.49 (1911).Google Scholar
  8. Goebel: Einleitung in die experimentelle Morphologie der Pflanzen. Leipzig 1908.Google Scholar
  9. Helige undWeber: Stomata-Zahl vergrünterHydrangea-Kelchblätter. Phyton2 (1950).Google Scholar
  10. Klebs: Willkürliche Entwicklungsänderungen bei Pflanzen. Jena 1903.Google Scholar
  11. Küster: Pathologische Pflanzenanatomie. Jena 1916.Google Scholar
  12. - Anatomie des panaschierten Blattes.Linsbauer: Handb. Pflanzenanatomie II/2. Berlin 1927.Google Scholar
  13. - Anatomie der Gallen.Linsbauer: Handb. Pflanzenanatomie I/3. Berlin 1930.Google Scholar
  14. Laibach &Fischnich 1950: Pflanzen-Wuchsstoffe. Stuttgart.Google Scholar
  15. Peyritsch: Zur Ätiologie der Chloranthien einigerArabis-Arten. Jahrb. wiss. Bot. 13 (1882).Google Scholar
  16. Pfeiffer: Die pflanzlichen Trennungsgewebe.Linsbauer: Handb. Pflanzenanatomie. 5. Berlin 1928.Google Scholar
  17. Simon: Über eine spontan entstandene Blütenvergrünung vonTorenia und das genetische Verhalten ihrer Nachkommenschaft. Jahrb. wiss. Bot.36 (1924).Google Scholar
  18. Umrath: Dornenbildung, Blattform und Blütenbildung in Abhängigkeit von Wuchsstoff und korrelativer Hemmung. Planta36 (1948).Google Scholar
  19. Vries de: Een Epidemie van vergroeningen. Neudruck in Opera e periodicis collata 6 (1896).Google Scholar
  20. - Die Mutationstheorie. II. Leipzig 1903.Google Scholar
  21. Weber: Spaltöffnungsapparat-Anomalien colchizinierterTradescantia-Blätter. Protoplasma37 (1943).Google Scholar
  22. Weissenböck: Studien an colchizinierten Pflanzen. I und II. Phyton1 und2 (1949/50).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1950

Authors and Affiliations

  • Griseldis Kenda
    • 1
  • F. Weber
    • 1
  1. 1.Pflanzenphysiologischen Institut der Universität GrazGraz

Personalised recommendations