Archiv für Gynäkologie

, Volume 170, Issue 2, pp 280–286 | Cite as

Quantitative Vitamin-C-Bestimmungen im Blutserum bei Schwangerschaftsgingivitis

  • J. Schuck
Article

Zusammenfassung

Nach der vonWolff, Emmerie undvan Eekelen angegebenen Methode wurden bei 29 Schwangeren der Vitamin C-Spiegel im Serum bestimmt. Bei 6 Gingivitisfreien fand man normale Serumwerte. Bei den von Zahnfleischentzündung befallenen Frauen bestand ein je nach der Form der Gingivitis verschieden hohes Vitamin-C-Defizit. Die einzelnen Formen der Gingivitis sind durch eine verschieden starke C-Hypovitaminose bedingt, unsere Einteilung der Gingivitis in drei Grade besteht also zu Recht. Der Grad der Zahnfleischentzündung und somit auch der Grad der in der Schwangerschaft im mütterlichen Organismus manifest werdenden Hypovitaminose nimmt mit steigendem Lebensalter der Schwangeren zu. Das Auftreten einer Schwangerschaftsgingivitis ist ein Zeichen dafür, daß der Vitamin-C-Haushalt der Mutter in Unordnung geraten ist und muß ursächlich behandelt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ammon u.Hinsberg: Klin. Wschr.1936 I, 87.Google Scholar
  2. Bomskov: Methodik der Vitaminforschung. Leipzig: Georg Thieme 1935.Google Scholar
  3. Gabbe: Klin. Wschr.1933 II, 1199;1936 I, 710.Google Scholar
  4. Gaethgens: Klin. Wschr.1937 I, 444.Google Scholar
  5. : Arch. Gynäk.164, 571 (1937);165, 62 (1938).Google Scholar
  6. Gaethgens: Ther. Gegenw.1938, H. 9.Google Scholar
  7. Gaethgens u.Werner: Arch. Gynäk.163, 475 (1937).Google Scholar
  8. Harris u.Ray: Lancet1935 I, 222, Jan. 12.Google Scholar
  9. Neuweiler: Z. Vitaminforsch.4, 1 (1935).Google Scholar
  10. Neuweiler: Klin. Wschr.1937 I, 12.Google Scholar
  11. Schroeder: Klin. Wschr.1935 I, 147.Google Scholar
  12. Schroeder: Dtsch. med. Wschr.1938 I, 469.Google Scholar
  13. Schuck: Arch. Gynäk.169, 571 (1939). (Siehe auch dort angegebene Literatur.)Google Scholar
  14. Stepp, Kühnau, Schroeder: Die Vitamine. Stuttgart: Ferdinand Enke 1937.Google Scholar
  15. Wolff, Emmerie, van Eekelen: Z. Vitaminforsch.6, 2 (1937).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1940

Authors and Affiliations

  • J. Schuck
    • 1
  1. 1.II. Universitäts-Frauenklinik MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations