Klinische Wochenschrift

, Volume 11, Issue 27, pp 1144–1147 | Cite as

Die Emulsionsbereitschaft des Serums in der Gestationsperiode

  • Heinrich Eufinger
Originalien
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Emulsionsbereitschaft des Serums erfährt mit fortschreitender Schwangerschaft eine bedeutende Erhöhung, die auf einer qualitativen und quantitativen Änderung emulgatorisch wirksamer Stoffe, vor allem des Cholesterins, zu beruhen scheint.

     
  2. 2.

    Diese Erhöhung der Emulsionsbereitschaft des Serums ist vielleicht eine der Grundbedingungen für die Veränderung des Wasserstoffwechsels und die Neigung zu Ödemen bei der schwangeren Frau.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. W. Clayton, Die Theorie der Emulsionen und der Emulgierung. Berlin: Julius Springer 1924.Google Scholar
  2. H. Eufinger. Arch. Gynäk.133, H. 2 (1928) (3. Mitteilung).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1932

Authors and Affiliations

  • Heinrich Eufinger
    • 1
  1. 1.Universitäts-Frauenklinik Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations