Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 11, Issue 27, pp 1137–1139 | Cite as

Untersuchungen über die Harnstoffbildung im Tierkörper. II

  • Hans Adolf Krebs
  • Kurt Henseleit
Originalien

Zusammenfassung

Der chemische Mechanismus der Harnstoffsynthese im Tierkörper ist um einen weiteren Schritt geklärt. Die erste Stufe der Harnstoffsynthese ist der Zusammentritt von Ornithin, Ammoniak und Kohlensäure zu Citrullin [Reaktion (1a)]. Die zweite Stufe ist der Zusammentritt von Citrullin und einem weiteren Molekül Ammoniak zu Arginin [Reaktion (1b)]. Die dritte Stufe ist die Spaltung des Arginins in Ornithin und Harnstoff [Reaktion (2)].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    H. A.Krebs u. K.Henseleit, Klin. Wschr.1932, 757.Google Scholar
  2. 2.
    Y. Koga u.S. Odake, J. chem. Soc. Tokio35, 519 (1914) (zit. n.M.Wada).Google Scholar
  3. 3.
    M. Wada, Biochem. Z.224, 420 (1930).Google Scholar
  4. 4.
    D. Ackermann, Hoppe-Seylers Z.203, 66 (1931).Google Scholar
  5. 5.
    H. H. Dakin, J. of biol. Chem.8, 25 (1910).Google Scholar
  6. 6.
    F. Knoop, Hoppe-Seylers Z.67, 489 (1910);148, 294 (1925);170, 186 (1927).Google Scholar
  7. 6a.
    Ferner:Bergmann u.Ennslin, Hoppe-Seylers Z.174, 76 (1928).Google Scholar
  8. 6b.
    Skita u.Wulff, Ann. d. Chem.453, 190 (1927).Google Scholar
  9. 6c.
    Wieland u.Bergel, Ann. d. Chem.439, 196 (1924).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1932

Authors and Affiliations

  • Hans Adolf Krebs
    • 1
  • Kurt Henseleit
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitätsklinik Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations