Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 11, Issue 38, pp 1572–1574 | Cite as

Herz und Trauma

Weitere experimentelle Untersuchungen
  • F. Külbs
  • L. H. Strauss
Originalien

Zusammenfassung

Stumpfe Gewalteinwirktmgen auf das Herz machen bei vorher gesunden Tieren, auch wenn sie mehrfach hintereinander ausgeführt werden, häufig keine Dauerschädigungen. Ein artifizielles Vitium aber oder eine chemische Gewebsschädigung (durch Digitalis, Thyroxin, Adrenalin) erhöhen die Empfindlichkeit der Herzmuskulatur, so daß sehr häufig schon nach leichten Traumen starke Blutungen und ein akuter Herztod auftritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Finkelnburg, Lehrbuch der Unfallbegutachtung innerer Krankheiten. Bonn: Markus Weber 1920Google Scholar
  2. L.Hess, Zur Kenntnis der Bradykardie. Wien. klin. Wschr.1926, Nr 37.Google Scholar
  3. Josué, B.Fischer u. a., s. beiKülbs, Arch. f. exper. Path. 53.Google Scholar
  4. Kirch, Ergebnisse der Pathologie, v.Lubarsch-Ostertag. 1927.Google Scholar
  5. Külbs, Experimentelle Untersuchungen über Herz und Trauma. Mitt. Grenzgeb. Med. u. Chir.1909, H. 4Google Scholar
  6. Verh. dtsch. path. Ges.1908 Google Scholar
  7. - Herz und Krieg. Erg. inn. Med.1919.Google Scholar
  8. E.Meyer, s. beiKülbs, Herz und Krieg.Google Scholar
  9. Lubarsch, Naturforscher-Vers. Münster1912.Google Scholar
  10. R. Stern, Traumatische Entstehung innerer Krankheiten, 3. Aufl. Jena: Gustav Fischer 1930.Google Scholar
  11. Stürsberg, Ärztl. Sachverst.-Ztg.1910.Google Scholar
  12. E.Schefold, Sammlung klin. Vorträge1912.Google Scholar
  13. Schlomka, Rhein.-westf. Ges. f. inn. Med.1932.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1932

Authors and Affiliations

  • F. Külbs
    • 1
  • L. H. Strauss
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitätsklinik des Augustahospitals KölnDeutschland

Personalised recommendations