Advertisement

Veränderungen der Latenzzeit, der Kulmenzeit und der Steilheit des Kurvenabfalls bei summierten Muskelzuckungen

  • Else Hassel
Article
  • 12 Downloads

Zusammenfassung

An isotonischen Superpositionskurven durchbluteter und ausgeschnittener Muskeln des gleichen Frosches (Winterfrösche, Reizung vom Nerven aus) wurden die bei verschiedenem Reizintervall auftretenden Veränderungen der mechanischen Latenz, der Kulmenzeit und der Steilheit des Kurvenabfalls untersucht.

Bei aufsteigender Summierung der Zuckungen durchbluteter Muskeln wird die Kulmenzeit der zweiten Zuckung verkürzt und der Abfall der Kurven steiler. Bei absteigender Summierung nähern sich beide Werte wieder den Werten der Einzelzuckung. Die Latenz zeigt anfänglich eine Verlängerung, dann aber eine Verkürzung, die, wenn der Reiz erst am Ende der ersten Zuckung einsetzt, ebenfalls wieder zurückgeht.

Bei nicht durchbluteten Muskeln treten die gleichen Veränderungen, aber ausgesprochener in Erscheinung. Die Lage der gewonnenen Kurven, bezogen auf den Verlauf der ersten Zuckung, ist verändert.

Der Unterschied zwischen durchblutetem und ausgeschnittenem Muskel wird bei zweifacher und dreifacher Summierung noch deutlicher. Während am durchbluteten Muskel die Kulmenzeit auch beim dritten und vierten Reiz noch abnimmt und die Kurve noch steiler abfällt, verändert sich zwar beim ausgeschnittenen Muskel die Kulmenzeit in derselben Weise und sogar noch stärker; dagegen wird der Abfall nur nach dem zweiten Reiz steiler, beim dritten und vierten Reiz zunehmend flacher.

Die Versuche zeigen, daß sowohl die Latenz, wie auch der Kontraktionsablauf bei mehrfacher Reizung des Skeletmuskels im Prinzip den gleichen Veränderungen unterworfen sind wie beim Herzen und bei der Meduse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bethe, A.: Pflügers Arch.235, 288 (1935).Google Scholar
  2. 2.
    Bethe, A.: Z. vergl. Physiol.24, 613 (1937).Google Scholar
  3. 3.
    Bethe, A.: Pflügers Arch.239, 1 (1937).Google Scholar
  4. 4.
    Bethe, A.: Pflügers Arch.239, 41 (1937).Google Scholar
  5. 5.
    Fenn, W. O.: Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie, VIII/1, S. 146. 1925.Google Scholar
  6. 6.
    Frey, M. v.: Arch. f. (Anat. u.) Physiol.1888, 213.Google Scholar
  7. 7.
    Fulton, J. F.: Muscular contraction. Baltimore 1926.Google Scholar
  8. 8.
    Kries, J. v.: Arch. f. (Anat. u.) Physiol.1888, 537.Google Scholar
  9. 9.
    Lapique, L.: Traité de Physiologie norm. et pathol. Tome 8, p. 58. 1929.Google Scholar
  10. 10.
    Nussbaum, M.: Pflügers Arch.239, 21 (1937).Google Scholar
  11. 11.
    Samojloff, A.: Arch. f. (Anat. u.) Physiol.1908, Suppl. 1.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1938

Authors and Affiliations

  • Else Hassel
    • 1
  1. 1.Institut für animalische Physiologie der Universität Frankfurt a. M.Deutschland

Personalised recommendations