Über die Beziehungen zwischen Chronaxie und Akkommodationskonstante bei Reizung des Nerven mit linearem Stromanstieg

  • Alfred Heinemann
Article
  • 21 Downloads

Zusammenfassung

Unter Verwendung linear ansteigender Reizströme werden die quantitativen Beziehungen zwischen Akkommodation und Reizzeit an typischen, als echte „pente limite“ verlaufenden Anstiegszeit-Spannungskurven des motorischen Froschnerven nachgeprüft. Dabei ermöglicht der lineare Reizanstieg auf einfachste Weise die Ausschaltung sämtlicher nicht einwandfrei als „pente limite“ verlaufenden Akkommodationskurven.

Die für die Akkommodation maßgebendeLinearkonstante (Rheobase zu Schwellensteilheit) ist zwischen 15 und 60mal, im Mittel 27, 5 mal größer als die zugehörige Chronaxie. Die erhebliche Streuung der gefundenen Verhältniszahlen ist allem Anschein nach dadurch bedingt, daß sich der gleichsinnigen durch die erregbare Struktur gegebenen Abhängigkeit zwischen Linearkonstante und Chronaxie eine gegensinnige Beeinflussung durch den Funktionszustand des Nerven überlagert. Vermutlich handelt es sich dabei um einen elektrotonischen Effekt, ausgehend vom physiologischen Polarisationszustand des Nerven, der sich dahin auswirkt, daß bei gesteigerter Polarisation (Anelektrotonus) durch Verkürzung der Chronaxie und Zunahme der Rheobase das Verhältnis Linearkonstante zu Chronaxie vergrößert und bei herabgesetzter Polarisation (Katelektrotonus) durch Verlängerung der Chronaxie und Abnahme der Rheobase verkleinert wird.

Die Möglichkeit, daß hinter dieser Maskierung durch spontane elektrotonische Effekte eine durch die erregbare Struktur gegebene direkte Beziehung zwischen Akkommodation und Chronaxie sehr wohl bestehen kann, ist das eine wesentliche Resultat der vorliegenden Untersuchungen. Das andere sei die Anregung, die hier vermutete elektrotonische Einwirkung auf das Verhältnis Linearkonstante:Chronaxie einer quantitativen Prüfung zu unterziehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Lapicque, L.: L'excitabilité en fonction du temps. La chronaxie, sa signification et sa mesure. Les Presses Universitaires de France. p. 124. Paris: Hermann 1926.Google Scholar
  2. 2.
    Laugier, H.: Electrotonus et excitation; recherches sur l'excitation d'ouverture. Thèse Sciences Paris 1921, 187 pp.Google Scholar
  3. 2.
    Cardot, H. etH. Laugier: J. Physiol. et Path. gén.15, 1134 (1913).Google Scholar
  4. 3.
    Monnier, A. M.: L'excitation électrique des tissus. Essai d'interprétation physique. p. 55 f. Paris: Hermann 1934.Google Scholar
  5. 4.
    Fabre, P.: C. r. Acad. Sci. Paris184, 699, 1486;185, 300, 1216 (1927).Google Scholar
  6. 4a.
    : C. r. Soc. Biol. Paris108, 1248 (1931).Google Scholar
  7. 4b.
    : J. radiol. et électrol.12, 49 (1928).Google Scholar
  8. 4c.
    Fabre, P. etH. Desgrez: J. radiol. et électrol.10, 459 (1926).Google Scholar
  9. 5.
    Schriever, H.: Z. Biol.91, 173 (1931);93, 123, 249 (1932/33).Google Scholar
  10. 6.
    Hill, A. V. andD. Y. Solandt: J. of Physiol.84, 1 P (1935).Google Scholar
  11. 6a.
    Hill, A. V.: Proc. roy. Soc. Lond. B119, 305 (1936). -Solandt, D. Y.: J. of Physiol.85, 5 P (1935).Google Scholar
  12. 6c.
    : Proc. roy. Soc. Lond. B120, 389 (1936).Google Scholar
  13. 7.
    Lapicque, L. etM. Lapicque: C. r. Soc. Biol. Paris125, 588, 701 (1937).Google Scholar
  14. 8.
    Schriever, H. u.R. Cebulla: Pflügers Arch.241, 1 (1939).Google Scholar
  15. 9.
    Landolt, R. F.: Pflügers Arch.245, 98 (1941).Google Scholar
  16. 10.
    Kries, J. v.: Ber. Naturforsch. Ges. Freiburg8, 265 (1882). - Arch. f. (Anat. u.) Physiol.1884, 337.Google Scholar
  17. 11.
    Wyss, O. A. M. u.R. F. Landolt: Verh. Schweiz. Physiol. Juli1941, S. 33.Google Scholar
  18. 12.
    Wyss, O. A. M.: Verh. Schweiz. Physiol. Januar1940, S. 7.Google Scholar
  19. 13.
    Thalmann, R. F.: Pflügers Arch.243, 748 (1940).Google Scholar
  20. 14.
    Wyss, O. A. M.: Pflügers Arch.233, 754 (1934).Google Scholar
  21. 15.
    Fabre, P. etP. Faidherbe: C. r. Acad. Sci. Paris196, 134 (1933).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1943

Authors and Affiliations

  • Alfred Heinemann
    • 1
  1. 1.Physiologischen Institut der Universität ZürichSchweiz

Personalised recommendations