Advertisement

Über den Askorbinsäuregehalt (Vitamin C) in verschiedenen Teilen des Zentralnervensystems und in peripheren Nerven

  • J. Mělka
Article

Zusammenfassung

In den verschiedenen Teilen des Zentralnervensystems von Ratten, Meerschweinchen, Kaninchen und Kälbern wurde der Gehalt an Askorbinsäure (Vitamin C) bestimmt.

Nach der Hypophyse enthält beim Menschen die Kleinhirnrinde die höchsten Werte (durchschnittlich 0,26 mg pro 1g). Dann folgen die Großhirnrinde mit kleinen Variationen in den verschiedenen Partien (durchschnittlich 0,17 mg), die Basalganglien (im Globus pallidus durchschnittlich 0,16 mg), das verlängerte Mark, die Medulla spinalis und die weiße Substanz des Zentralnervensystems mit kleinen Variationen in den verschiedenen Teilen (im Corpus callosum durchschnittlich 0,13 mg).

Beim Kalb und beim Kaninchen ist die meiste Askorbinsäure auch in der Kleinhirnrinde vorhanden; dann folgen die übrigen Teile ähnlich wie beim Menschen, nur daß die dazugehörigen Werte etwas verschieden sind.

Während der ersten 24 Stunden nach dem Tode kommt es im menschlichen Zentralnervensystem bei 18 ° C zu keinerlei Abnahme der Askorbinsäure.

Bei sehr alten Menschen ist der Gehalt an Askorbinsäure im Zentralnervensystem etwas vermindert, besonders im Cerebellum. Auch die Autolyse geht hier etwas rascher vor sich.

Der Gehalt an Askorbinsäure im Menschenhirn ist im hohen Grade von deren Zufuhr mit der Nahrung abhängig; auch ohne daß Skorbutsymptome vorhanden sind, werden manchmal auch bei Jüngeren niedrigere Werte gefunden.

Bei mit askorbinsäurefreier Nahrung gefütterten Meerschweinchen sinkt der Gehalt an Askorbinsäure sogar unter 4% des Normalwertes.

Durch Verfütterung askorbinsäurereicher Nahrung ist es möglich, den Gehalt an Askorbinsäure im Zentralnervensystem der Kaninchen einigermaßen zu erhöhen.

Die peripheren Nerven enthalten nur wenig Askorbinsäure; so enthält der menschliche Nervus ischiadicus durchschnittlich 0,03 mg pro l g des Nervengewebes.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1936

Authors and Affiliations

  • J. Mělka
    • 1
  1. 1.Physiologischen Institut der Komenský-Universität in BratislavaSlowakei

Personalised recommendations