Advertisement

Über den Milchsäurestoffwechsel des Herzens bei spontaner Insuffizienz und bei Vergiftung mit Natriumfluorid, Monojodessigsäure und Euphyllin

  • F. Grottdenker
  • C. J. Rothberger
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    In Versuchen am Herz-Lungen-Präparat wird gezeigt, daß die Spontaninsuffizienz des Herzens trotz Erweiterung der Coronargefäße zu einer Abnahme der Milchsäureresorption des Herzens aus dem Blute führt, bzw. der Herzmuskel sogar Milchsäure an das Blut abgibt.

     
  2. 2.

    Bei Vergiftung mit Natriumfluorid — längere Vergiftungsdauer vorausgesetzt — vermag der Herzmuskel, trotz Hemmung der Milchsäurebildung, die im Blut präformierte Milchsäure nicht in stärkerem Maße zu verwenden. Gewöhnlich sank die Milchsäureaufnahme des Herzens auf Null ab.

     
  3. 3.

    Unter Wirkung von Monojodessigsäure und Euphyllin kommt es zu einer starken, langanhaltenden Coronargefäßerweiterung, doch ist nur kurze Zeit nach der Vergiftung die Milchsäureresorption des Herzens gesteigert. Im weiteren Verlaufe kommt es zu einer Abnahme der Resorption, bzw. zu einer Milchsäureabgabe des Herzens an das Blut.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Wertheimer, E.: Pflügers Arch.225, 247 (1930);227, 100 (1931).Google Scholar
  2. 2.
    König, W.: Arch. f. exper. Path.126, 129 (1927) und127, 349 (1928).Google Scholar
  3. 3.
    Asher u.Scheinfinkel: Z. Biol.91, 60 (1930).Google Scholar
  4. 4.
    Clark, A. J., R. Gaddie u.C. P. Stewart: J. of Physiol.72, 443 (1931) und73, 311 u. 322 (1932).Google Scholar
  5. 5.
    Gottdenker, F. u.M. Wachstein: Biochem. Z.267, 192 (1933).Google Scholar
  6. 6.
    Clark, A. J., R. Gaddie u.C. P. Stewart: J. of Physiol.82, 265 (1935).Google Scholar
  7. 7.
    Jokl, E.: Klin. Wschr.1935 II, 1139.Google Scholar
  8. 8.
    Embden, Schmitz u.Meincke: Hoppe-Seylers Z.113, 60 (1921).Google Scholar
  9. 9.
    Himwich, H. E. u. Mitarbeiter: Proc. Soc. exper. Biol. a. Med.25, 347 (1929).Google Scholar
  10. 10.
    McGinty, D. A.: Amer. J. Physiol.98, 244 (1931).Google Scholar
  11. 11.
    Rühl, A.: Klin. Wschr.1934 II, 1529.Google Scholar
  12. 12.
    Hilton u.Eichholz: J. of Physiol.59, 413 (1929).Google Scholar
  13. 13.
    Gottdenker, F. u.C. J. Rothberger: Arch. f. exper. Path.179, 24 u. 38 (1935).Google Scholar
  14. 14.
    Evans u. Mitarbeiter: J. of Physiol.80, 21 (1933).Google Scholar
  15. 15.
    Meyerhof, O. u.W. Kieβling: Biochem. Z.267, 313 (1933).Google Scholar
  16. 16.
    Lohmann, K.: Handbuch der Biochemie, 2. Aufl., Erg. III, S. 402. 1935.Google Scholar
  17. 17.
    Rein u.Schneider: Klin. Wschr.1934 I, 870.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1936

Authors and Affiliations

  • F. Grottdenker
    • 1
  • C. J. Rothberger
    • 1
  1. 1.Institute für allgemeine und experimentelle Pathologie der Universität WienÖsterreich

Personalised recommendations