Die Thymektomie und ihr Erscheinungsbild

  • Christian Bomskov
  • Bernhard Hölscher
Article

Zusammenfassung

Nach einer kurzen Erörterung der Fehler, die unserer Ansicht nach bisher bei der Thymektomie gemacht wurden und die für den Mißerfolg dieses Eingriffes bisher verantwortlich sind, wird eine Methode zur Thymektomie bei jungen Meerschweinchen beschrieben. Beim Meerschweinchen wird das Bild des Thymusfalls eingehend studiert, es besteht in Wachstumsstillstand bzw. Wachstumshemmung, Tonusverlust der Muskulatur, Muskelatrophie und Tod. Der Thymus ist nach unseren Versuchen lebensnotwendig. Die thymektomierten Tiere zeigen schwere histologische Veränderungen in Schilddrüse, Nebennieren, Pankreas und Keimdrüsen. Es werden Belege für sämtliche Befunde mitgeteilt. Besonders stark verändert ist bei den thymektomierten Tieren das Herz. Die Befunde am Herzen sind derartig, daß man annehmen kann, daß der Tod des thymektomierten Tieres die Folge einer degenerativen Herzveränderung und Herzdilatation ist. Im Gegensatz zu älteren Befunden werden keinerlei Störungen des Kalkhaushaltes gesehen. Es werden Therapieversuche bei thymektomierten Tieren mit Ausfallserscheinungen beschrieben, die ergeben, daß das aus dem Thymus von Kälbern gewonnene Lipoid in der Lage ist, den Wachstumsstillstand bei den thymektomierten Tieren schnell und sicher zu beheben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Tongu: Zit. nachBiedl (1915).Google Scholar
  2. 2.
    Marmorstone, Gottesman andJaffe: Proc. Soc. exper. Biol. a. Med.25, 484 (1929).Google Scholar
  3. 2a.
    : Arch. of Path.6, 407 (1929).Google Scholar
  4. 3.
    Klose: Chirurgie der Thymusdrüse. Stuttgart 1912.Google Scholar
  5. 4.
    Basch: Jb. Kinderheilk.64 (1906).Google Scholar
  6. 5.
    Biedl: Innere Sekretion, 1922.Google Scholar
  7. 6.
    Hammar: Die normal-morphologische Thymusforschung.Google Scholar
  8. 7.
    Maziarski: Zit. nachKlose.Google Scholar
  9. 8.
    Anikiew: Anat. Anz.34 (1909).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1942

Authors and Affiliations

  • Christian Bomskov
  • Bernhard Hölscher

There are no affiliations available

Personalised recommendations