Advertisement

Über Reizung mit rhythmischen Kondensatorentladungen

  • Ferdinand Scheminzky
Article

Zusammenfassung

Es wird eine neue Ausführungsform des Apparates zur Reizung mit rhythmischen Kondensatorentladungen beschrieben, die eine Einstellung der Reizintensität und eine Eichung zuläßt. Das Frequenzintervall und die Dauer des einzelnen Stromstoßes lassen sich in weiten Grenzen variieren. Es können nicht nur Nerven und quergestreifte Muskeln, sondern auch glatte Muskeln mit dem Apparat rhythmisch gereizt werden. Der Vergleich von Ermüdungskurven bei Reizung mit Öffnungsinduktionsschlägen und mit gleich lang dauernden Stromstößen des Apparates zeigt eine vollkommene Übereinstimmung. In Verbindung mit einem Relais kann die Einrichtung auch zur Erzeugung von Gleichstromstößen benutzt werden, so insbesondere zur Betätigung eines elektromagnetischen Zeitschreibers zur Registrierung langdauernder Zeitintervalle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1930

Authors and Affiliations

  • Ferdinand Scheminzky
    • 1
  1. 1.Physiologischen Institut der Universität WienWien

Personalised recommendations