Die Anpassung von Durchblutung und Energieumsatz des rhythmisch arbeitenden Skeletmuskels bei Belastungsänderungen

  • F. Grosse-Brocthoff
  • H. Rein
  • W. Schoedel
Article

Zusammenfassung

An Hunden in Morphin-Urethannarkose werden die Arbeitsdurchblutung und der Arbeitsstoffwechsel des M. gastrocnemius auf elektrische Reizung bei verschiedenen Belastungen des Muskels gemessen. Die Arbeitsdurchblutungen werden dabei durch Änderungen der Belastung nur sehr wenig beeinflußt. Bei Erhöhung der Belastung werden sowohl geringgradige Durchblutungsminderungen als auch Durchblutungssteigerungen beobachtet. Die Änderungen betragen aber in dem von uns untersuchten Belastungsbereich nie mehr als 10%. Die Arbeitsmehrdurchblutung wird in erster Linie von der Reizstärke, d. h. von der Zahl der arbeitenden Muskelfasern bestimmt.

Erhöhte Arbeitsbelastung führt bei gleicher Reizstärke zur erhöhten Sauerstoffausnützung des Blutes und zur Vergrößerung der a.v. Temperaturdifferenz. Damit ergibt sich auch ein Anstieg des Arbeitsumsatzes mit steigender Belastung. Dieser Anstieg ist klein im Vergleich zur Steigerung der mechanischen Leistung, so daß der Wirkungsgrad sehr stark erhöht wird. Für den Energieunisatz des Skeletmuskels gelten damit die gleichen Gesetzmäßigkeiten wie für den Herzmuskel. Ein „Allesoder Nichtsgesetz des Energieumsatzes“ läßt sich nicht nachweisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Rein: Erg. Physiol.32, 28 (1931).Google Scholar
  2. 2.
    Kramer: Verh. dtsch. Ges. Kreislaufforsch.14, 77 (1941).Google Scholar
  3. 3.
    Evans: J. of Physiol.52, 6 (1918).Google Scholar
  4. 4.
    Grosse-Brockhoff, Rein u.Schoedel: Pflügers Arch.245, 593 (1942).Google Scholar
  5. 5.
    Rein u.Otto: Pflügers Arch.243, 303 (1940).Google Scholar
  6. 6.
    Kramer u.Quensel: Pflügers Arch.239, 620 (1938).Google Scholar
  7. 7.
    Quensel u.Kramer: Pflügers Arch.241, 699 (1939).Google Scholar
  8. 8.
    Issekutz, jr.: Arch. f. exper. Path.197, 333 (1941).Google Scholar
  9. 9.
    Grosse-Brockhoff, Rein u.Schoedel: Pflügers Arch.245, 584 (1942).Google Scholar
  10. 10.
    Hampel: Pflügers Arch.244, 171 (1940).Google Scholar
  11. 11.
    Kramer, Obal u.Quensel: Pflügers Arch.241, 717 (1939).Google Scholar
  12. 12.
    Asmussen, Christensen u.Nielsen: Skand. Arch. Physiol. (Berl. u. Lpz.)82, 212 (1939).Google Scholar
  13. 13.
    Grant: Clin. Sci.3, 157 (1937/38).Google Scholar
  14. 14.
    Müller, E. A.: Arb.physiol.11, 59 (1940).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1944

Authors and Affiliations

  • F. Grosse-Brocthoff
    • 1
  • H. Rein
    • 1
  • W. Schoedel
    • 1
  1. 1.Physiologischen Institut der Universität GöttingenBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations