Luftleere Lungen bei Kindern, die geatmet haben

  • M. Fenger
Article
  • 22 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahlfeldt, F., Schwimmende Lungen ohne Luftgehalt. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol.61.Google Scholar
  2. Bardinet, Das Leben ohne Atmen bei neugeborenen Kindern. Ref. von Devergie in Schmidts Jahrb.129. 1866.Google Scholar
  3. Bert, Paul, Leçons sur la physiologie comparée de la respiration. Ref. in Schmidts Jahrb.152. 1871.Google Scholar
  4. Bossi, Il periodo apnoico dei neonati. Ref. in Virchows Jahresber. 1889.Google Scholar
  5. Brouardel, L'infanticide. Cours de médecine légale, Paris 1897.Google Scholar
  6. Budin, Certains cas, dans lesquels la docimasie pulmonaire hydrostatique est impuissante à donner la preuve de la respiration. Ann. d'hyg. publ., 1872, S. 179.Google Scholar
  7. Dohrn, Über die Größe des respiratorischen Luftwechsels in den ersten Lebenstagen. Zeitschr. f. Geburtsh. u. Gynäkol.32.Google Scholar
  8. Ermann, Fötaler Zustand der Lungen bei neugeborenen Kindern, die nach der Geburt lebten und schrien. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.66, 395.Google Scholar
  9. Harbitz, Lungeprøven og dens Betydning ved legale Obduktioner af nyfødte Børn. Norsk Magazin for Lægevidenskab, 1902, S. 1165.Google Scholar
  10. Harbitz, Bidrag til Læren om Barnemord. Tidskrift f. Nordisk Retsmedicin u. Psykiatri 1906, S. 101.Google Scholar
  11. Hermann undKeller, Über den atelektatischen Zustand der Lungen und dessen Aufhören bei der Geburt. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol.20, 365.Google Scholar
  12. Maschka, Mitteilungen betreffend das Leben dre Neugeborenen ohne Atmen. Prager Vierteljahrschr. 1862, S. 59.Google Scholar
  13. Maschka, Das Leben der Neugeborenen ohne Atmen. Prager Vierteljahrschr. 1854, S. 1.Google Scholar
  14. Maschka, Handbuch der gerichtlichen Medizin. Tübingen 1881.Google Scholar
  15. Ohlshausen undPistor, Superarbitrium der königlichen wissenschaftlichen Deputation für das Medizinalwesen. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. u. öff. Sanitätsw.4. 1892.Google Scholar
  16. Richter, Gerichtsärztliche Diagnostik und Technik. Wien 1905.Google Scholar
  17. Schmitt, zit. nach Maschka 1862.Google Scholar
  18. Schmorl, Zentralbl. f. Gynäkol. 1901, S. 409.Google Scholar
  19. Schröder, Kann aus Lungen Neugeborener, die geatmet haben, die Luft wieder vollständig entweichen? Dtsch. Arch. f. klin. Med. 1869, S. 398.Google Scholar
  20. Seydel, Leitfaden der gerichtl. Med. 1895.Google Scholar
  21. Taylor, Principles and practise of medical jurisprudence. London 1905.Google Scholar
  22. Thomas, Ganz luftleere Lungen bei einem vorzeitig geborenen Kinde, welches kräftig geschrien und 17 Stunden gelebt hatte. Zit. nach Schmidts Jahrb. d. Med.125–126. 1865.Google Scholar
  23. Ungar, Können die Lungen Neugeborener, die geatmet haben, wieder vollständig atelektatisch werden? Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. u. öff. Sanitätswesen,39. 1883.Google Scholar
  24. Ungar, Fahrlässige Kindestötung und heimliche Geburt. Vierteljahrsschr. f. gerichtl. Med. u. öff. Sanitätsw. 1912, Suppl.Google Scholar
  25. Ungar, Die Bedeutung der Lebensproben und im speziellen der Magendarmprobe. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.125. 1891.Google Scholar
  26. Ungar, Der Kindesmord. Schmidtmanns Handb. d. gerichtl. Med. 1907.Google Scholar
  27. Ungar, Diskussion siehe Beumer.Google Scholar
  28. Ungar, Lochte, Polizeiärztliche Technik 1914.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1923

Authors and Affiliations

  • M. Fenger
    • 1
  1. 1.Gerichtlich-medizinischen Institut der Universität in KopenhagenDänemark

Personalised recommendations