Advertisement

Über Cyankalivergiftung

  • Völckers
  • Koopmann
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Als Todesursache bei Cyankalivergiftung ist die zentrale Lähmung, bzw. in selteneren Fällen eine durch zentralen Reizkrampf eintretende Erstickung anzusprechen.

     
  2. 2.

    Das Cyankali ist nicht so sehr ein Blutgift wie ein Plasma- und Gewebsgift.

     
  3. 3.

    Das Cyankali übt auf die Leiche keine Fäulnis hemmende Wirkungen aus.

     
  4. 4.

    Die Wirkung subcutaner Cyankalieinverleibung ist der per os genommenen Cyankalis unterlegen.

     
  5. 5.

    Die Beschaffenheit des Blutes bei Cyankalivergiftung hängt ab von der Dosis desin das Blut gelangten Cyans und von der Dauer der Einwirkung desselben auf das Blut. Nur bei frühzeitiger Obduktion wird man hellrotes Leichenblut finden können.

     
  6. 6.

    Die Farbe der Totenflecke bei Cyankalivergiftung weicht in der Regel nicht von der gewöhnlichen blauvioletten ab. Wo hellrote Leichenflecke gefunden wurden, entstanden diese durch das „Schwitzen“ der Leichen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Buday, Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat.20, Nr. 2. 1909.Google Scholar
  2. 2).
    v. Hofmann, Vierteljahresschr. f. gerichtl. Med.25.Google Scholar
  3. 3).
    Kaufmann, de Gruyter, Berlin-Leipzig 1922.Google Scholar
  4. 4).
    Knack, Zeitschr. f. d. ges. gerichtl. Med.3, Heft 6.Google Scholar
  5. 5).
    Kobert. Enke, Stuttgart 1893.Google Scholar
  6. 6).
    Kratter. Enke, Stuttgart 1921.Google Scholar
  7. 7).
    Lewin. Urban & Schwarzenberg, Wien-Leipzig 1897.Google Scholar
  8. 8).
    Pfeiffer. Fischer, Jena 1912.Google Scholar
  9. 9).
    Richter, Vierteljahresschr. f. gerichtl. Med.22. 1901.Google Scholar
  10. 10).
    Zeyneck, Hoppe-Seylers Zeitschr. f. physiol. Chem.33. 1901.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1924

Authors and Affiliations

  • Völckers
    • 1
  • Koopmann
    • 1
  1. 1.Anatomie des Hafenkrankenhauses zu HamburgDeutschland

Personalised recommendations