Advertisement

Über die Abhängigkeit des toten Raumes von der Atemgröße

  • Fr. W. Krzywanek
  • D. v. Deseö
Article

Zusammenfassung

Neue Versuche über die Größe des toten Raumes ergaben, daß wie beim Menschen, so auch beim Hunde die Größe des toten Raumes mit der Tiefe der Atmung wächst. Die Vergrößerung des toten Raumes nimmt aber mit der Atemtiefe nicht proportional zu.Das Verhältnis a/A, also toter Raum/Atemgrößeist demnach nicht konstant, sondern wird mit steigender Atemgröβe kleiner. Die Beziehungen zwischen totem Raum und Atemgröße lassen sich auch beim Hund in eine einfache Formel bringen, die ohne Schwierigkeit die Bestimmung des zu jeder Atemgröße gehörenden toten Raumes gestattet, wenn man bei dem Versuchstier aus zwei auseinanderliegenden Versuchen die Größe der beiden Konstantenm undb errechnet hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1926

Authors and Affiliations

  • Fr. W. Krzywanek
    • 1
  • D. v. Deseö
    • 1
  1. 1.Veterinär-Physiologischen Institut der Universität LeipzigDeutschland

Personalised recommendations