Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 4, Issue 52, pp 2490–2492 | Cite as

Über Percutane Reizkörperbehandlung

  • Paul Seeliger
  • Erika Herrmann
Originalien
  • 7 Downloads

Zusammenfassung

Unsere Versuche zeigen, daß sämtliche Vorgänge im Körper, wie sie uns von der Einverleibung von Yatren, Novoprotin, Caseosan und anderen unspezifischen Eiweißpräparaten auf subcutanem, intramuskulärem oder intravenösem Wege bekannt sind, auch auf die Verabreichung durch die unverletzte Haut hin eintreten. Zur Prüfung der percutanen Anwendungsweise wurde eine Zusammensetzung von Casein, Bakterieneiweiß und ätherischen Ölen (Dermaprotin), wie sie vonGiesemann angegeben wurde, benutzt. Wir sehen eine Leukopenie mit nachfolgender Leukocytose, eine Verschiebung des weißen Blutbildes und eine mit der Leukocytose Hand in Hand gehende Änderung der Senkungsgeschwindigkeit der roten Blutkörperchen. Ferner ließ sich feststellen, daß die Blutgerinnung beeinflußt und daß die bakterientötende Kraft des Serums gesteigert wird. Schließlich konnte gezeigt werden, daß am Krankheitsherd selbst eine Steigerung der entzündlichen Veränderungen im Sinne einer Abwehrmaßnahme eintritt.

Im ganzen geht also aus den beschriebenen Untersuchungen hervor, daß unspezifische Eiweißkörper in Verbindung mit ätherischen Ölen (Dermaprotin) durch die unversehrte Haut aufgenommen werden und die gleichen Leistungssteigerungen hervorrufen, wie wir sie nach subcutanen, intramuskulären oder intravenösen Einspritzungen solcher Körper zu sehen gewohnt sind. Die Umsetzungen im Körper bei dieser Anwendungsform verlaufen im ganzen viel milder, so daßanaphylaktische Erscheinungen nicht so leicht auftreten können. Wir werden daher in Zukunft diese Art der Reizkörperbehandlung in gegebenen Fällen bevorzugen und glauben auch auf diesem Wege schwebende Fragen der Regeneration und Transplantation der Lösung näherbringen zu können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. A.Bier, Münch. med. Wochenschr. 1921, S. 163, 1473 und 1521.Google Scholar
  2. Buchner undRömer, Münch. med. Wochenschr. 1891, S. 841.Google Scholar
  3. Dresel, Münch. med. Wochenschr. 1921, S. 961.Google Scholar
  4. Fränkel, Dtsch. med. Wochenschr. 1893, Nr. 41.Google Scholar
  5. Freund undGottlieb, Arch. f. exp. Bakteriol. u. Pharmakol. 1921.Google Scholar
  6. Giesemann, Fortschr. d. Med. 1925, Nr. 3/4.Google Scholar
  7. Holler, Med. Klinik, 1915, Nr. 23/24.Google Scholar
  8. Holler, Zeitschr. f. klin. Med.81.Google Scholar
  9. Kaznelson, Zeitschr. f. klin. Med.83, H. 3/4.Google Scholar
  10. Kaznelson, Berlin. klin. Wochenschr. 1917, S. 406.Google Scholar
  11. R.Kraus, Dtsch. med. Wochenschr. 1914, S. 1556.Google Scholar
  12. L.Krehl, Arch. f. exp. Pathol. u. Terapie 1895, S. 35.Google Scholar
  13. Matthes, Dtsch. Arch. f. klin. Med. 1894, S. 54.Google Scholar
  14. R.Müller, Wien. klin. Wochenschr. 1917, Nr. 20.Google Scholar
  15. Palauf, Wien. klin. Wochenschr. 1915, S. 631.Google Scholar
  16. Petruschky, Klin. therap. Wochenschr. 1924, S. 202, 672 und 813.Google Scholar
  17. A.Prinz, Münch. med. Wochenschr. 1921, S. 1215.Google Scholar
  18. Rumpf, Dtsch. med. Wochenschr. 1893, S. 987.Google Scholar
  19. Salomon undVeys, Arch. f. Gynäkol. 1923, S. 317.Google Scholar
  20. Saxl, Wien. klin. Wochenschr. 1916, Nr. 30 und 33.Google Scholar
  21. Saxl, Münch. med. Wochenschr. 1916, Nr. 3.Google Scholar
  22. A. Schittenhelm, Zentralbl. f. Bakteriol., Parasitenk. u. Infektionskrankh., Abt. 1, Orig.89, 90. 1922.Google Scholar
  23. R.Schmidt, Med. Klinik 1916, Nr. 7.Google Scholar
  24. W.Seiffert, Dtsch. med. Wochenschr. 1922, Nr. 33.Google Scholar
  25. W.Weichard, Ergebn. d. Hyg., Bakteriol., Immunitätsforsch. u. exp. Therapie5.Google Scholar
  26. A. Zimmer, Münch. med. Wochenschr. 1921, Nr. 18, S. 539.Google Scholar
  27. A.Zimmer, Berlin. klin. Wochenschr. 1921, S. 1261, 1308 und 1332.Google Scholar
  28. A.Zimmer, und P.Buschmann, Zeitschr. f. ärztl. Fortbildung 1925, S. 513.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1925

Authors and Affiliations

  • Paul Seeliger
    • 1
  • Erika Herrmann
    • 1
  1. 1.Chirurgischen Universitätsklinik Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations