Archiv für Gynäkologie

, Volume 165, Issue 3, pp 624–634 | Cite as

Beiträge zur intrauterinen Zwillingspathologie

  • Blasius Szendi
Article

Zusammenfassung

Es wurden2 eineiige Zwillingspaare beobachtet. Bei beiden Paaren war der eine Fetus mit kongenitaler Mißbildung geboren, der andere Fet war unversehrt. Von letzteren (den normal entwickelten) lebt der eine auch heute noch. Beide Fälle stellen seltene Beispiele intrauterin erworbener (nicht ererbter) Mißbildungen dar. Sie zeigen, daß kongenitale Leiden, zur Welt gebrachte Mißbildungen nicht immer erblich bedingt sind oder aus Keimzellschädigungen (aus Mutation der Erbsubstanz) ihren Ausgang nehmen müssen. Unsere Fälle sind vom Standpunkte der intrauterinen Zwillingspathologie deshalb interessant, weil sie beweisen, daß eineiige Zwillingspaare auch intrauterin voneinander unabhängig erkranken oder gestört sich entwickeln können. Auch das Hydramnion kann — unabhängig von Zirkulationsstörungen — durch intrauterine Erkrankungen verursacht sein. Hinsichtlich der erbbiologischen Zwillingsforschung und der Ähnlichkeitsdiagnostik deuten unsere Fälle darauf hin, daß eineiige Zwillinge bezüglich konstitutioneller (anthropologischer usw.) Eigenschaften verschieden sein können.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bololi: Ber. Gynäk.33.Google Scholar
  2. Campbell, A. M.: Amer. J.31, Nr 3 (1936).Google Scholar
  3. Diehl u.v. Verschuer: Zwillingstuberkulose. Jena: Gustav Fischer 1933.Google Scholar
  4. Fabris, M.: Rass. Ostetr.1933.Google Scholar
  5. Jonen: Z. Geburtsh.101;103, H. 1.Google Scholar
  6. Kaplan: Amer. J. of Gyn. e. obst.32, Nr 6 (1936).Google Scholar
  7. Klein: Arch. Gynäk.130.Google Scholar
  8. Macklin, M. Th.: Amer. J. of Gyn. e. obst.32, Nr 2 (1936).Google Scholar
  9. Mayer, Harris andWimpfheimer: Amer. J. of Gyn. e. obst.32, Nr 6 (1936).Google Scholar
  10. Miller, J. R. andAll: Amer. J. of Gyn. e. obst.31, Nr 3 (1936).Google Scholar
  11. Schmitz: Amer. J. of Gyn. e. obst.32, Nr 2 (1936).Google Scholar
  12. Scipiades u.Burg: Arch. Gynäk.141 (1930).Google Scholar
  13. Siemens: Arch. Gynäk.126.Google Scholar
  14. Smith: Amer. J. of Gyn. e. obst.32, Nr 6 (1936).Google Scholar
  15. Steiner: Arch. Gynäk.159, H. 4.Google Scholar
  16. Szendi: Nagy. Nögyógy.1933, 8.Google Scholar
  17. Szendi: Jb. Kinderheilk.143, H. 1.Google Scholar
  18. Szendi: Orv. Hetil. (ung.)1936, 17.Google Scholar
  19. Szendi: Ber. Gynäk.32, H. 8.Google Scholar
  20. Wagner, G. A.: Med. Klin.1927 I; 1927 II.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1938

Authors and Affiliations

  • Blasius Szendi
    • 1
  1. 1.Universitäts-Frauenklinik DebrecenUngarn

Personalised recommendations