Klinische Wochenschrift

, Volume 9, Issue 29, pp 1361–1363 | Cite as

Ein Fall von Dystrophia Musculorum Progressiva, mit Besonderer Berücksichtigung des Histologischen Bildes

  • K. Kitajima
Kasuistische Mitteilungen
  • 8 Downloads

Zusammenfassung

Der erwähnte Fall ist klinisch ein typischer Fall von Dystrophia musculorum progressiva. Die histologische Untersuchung des erkrankten Muskels zeigte dagegen ein neues Bild, das bisher bei Muskeldystrophie nicht beschrieben wurde.

Die Spaltungen in den Muskelfasern an Querschnitten könnten zum Teil Kunstprodukte bei der Fixierung sein; immerhin verdient der merkwürdige Befund hervorgehoben zu werden.

Die Präparate von der Hämatoxylin-Eosin-, der van Giesonschen und der Heidenhainschen Färbung zeigen ganz allgemein das typische Bild der chronischen Muskelatrophie, abgesehen davon, daß der erkrankte Muskel Fasern mit Zirkularfibrillen besitzt. Ähnliche Fasern wurden bisher vonHeidenhain im Jahre 1918 bei Myotonia atrophica als ein charakteristisches Bild hervorgehoben und wurden von ihm als Fasern mit Zirkularfibrillen (zirkuläre Muskelbinde, hypolemmaler Faserring) bezeichnet. Im Jahre 1921 beobachtete A.Slanck die Muskelfasern mit denselben Zirkularfibrillen in den Muskeln von Myxödem, und zwar viel deutlicher und zahlreicher als bei Myotonia atrophica. Bei dem erwähnten Fall sind die Fasern, die Zerfaserung zeigen, mäßig dick, aber die mit Zirkularfibrillen sind mehr atrophisch und degeneriert, ein Befund, der von demjenigen bei Myotonia atrophica abweicht. Kurz und gut zeigte mein Fall von Dystrophia musculorum progressiva die Fasern mit Zirkularfibrillen, die bisher vonHeidenhain bei Myotonia atrophica und vonSlanck bei Myxödem beobachtet wurden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Martin Heidenhain, Über progressive Veränderungen der Muskulatur bei Myotonia atrophica. Beitr. path. Anat.64, 198–225 (1918).Google Scholar
  2. KENKURÉ, Ober die Pathogenese der Dystrophia musculorum progressiva. Klin. Wschr.1927, Nr 15.Google Scholar
  3. KASL, ROHRER, Dtsch. Z. Nervenheilk. 4.Google Scholar
  4. H. OPPENHEIM, Lehrbuch der Nervenkrankheiten. VII. Aufl.Google Scholar
  5. ARTHUR SLANCK, Beiträge zur Kenntnis der Muskelveränderungen bei Myxödem und Myotonia atrophica. Z. Neur.67 (1921).Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1930

Authors and Affiliations

  • K. Kitajima
    • 1
  1. 1.Medizinischen Klinik der med. Hochschule zu KumamotoJapan

Personalised recommendations