Wirksamkeit und Verträglichkeit der intramuskulären Darreichungsform von Trimethoprim/Sulfamethoxazol bei Patienten mit Harnwegsinfektionen

Efficacy and tolerance of trimethoprim/sulfamethoxazole administered intramuscularly in patients with urinary tract infections

Zusammenfassung

Die antibakterielle Wirksamkeit, allgemeine und lokale Verträglichkeit einer neuen intramuskulären Darreichungsform von Trimethoprim/Sulfamethoxazol wurde in einer französisch-deutschen klinischen Studie untersucht. Fünfundfünfzig Patienten mit Harnwegsinfektionen wurden mit täglich zwei i. m. Injektionen (3 ml) während drei bis fünf Tagen behandelt, dann wurde die Medikation oral weitergeführt. Das Medikament zeigte eine hervorragende antibakterielle Aktivität. Im allgemeinen wurde TMP/SMZ nach i. m. Anwendung gut vertragen. CPK-Erhöhungen wurden nur bei drei Patienten beobachtet, die länger als fünf Tage i. m. behandelt wurden. Wegen ihrer hohen Viskosität ist die i. m. Injektion der Lösung erschwert, so daß relativ häufig lokale Beschwerden auftreten. Während das i.m. applizierbare TMP/SMZ-Präparat für die Klinik nur einen begrenzten Indikationsbereich hat, ist es sicher für die Praxis sehr geeignet, wo es gilt, schnell und zuverlässig ein hochwirksames Antibiotikum einzusetzen, das dann auf oralem oder intravenösem Weg weiter gegeben werden kann.

Summary

The antimicrobial efficacy, general and local tolerance of a new intramuscular application form of trimethoprim/sulfamethoxazole was evaluated in a French-German clinical study. Fifty-five urological patients with urinary tract infections were treated with two i. m. injections (3 ml) daily over three to five days followed by oral medication. The study revealed excellent antimicrobial efficacy of the drug. In general TMP/SMZ was tolerated well after i. m. administration. Elevation of creatinine phosphokinase was observed in only three patients treated i. m. for five days. The high viscosity of the solution renders i. m. injection technically difficult, leading to a high proportion of local complications. The indications for use of i. m. administered TMP/SMZ in the hospital are limited, however it should be suitable for private practitioners in that an effective antimicrobial treatment can be started which can be continued by oral or intravenous medication.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Westenfelder, M., Sommerkamp, H., Reinhardt, W. et al. Wirksamkeit und Verträglichkeit der intramuskulären Darreichungsform von Trimethoprim/Sulfamethoxazol bei Patienten mit Harnwegsinfektionen. Infection 8, S347–S349 (1980). https://doi.org/10.1007/BF01639610

Download citation