Naturwissenschaften

, Volume 27, Issue 29, pp 499–501 | Cite as

Fluoreszenz und Energiefortleitung bei reversibel polymerisierten Farbstoffen

  • G. Scheibe
  • A. Schöntag
  • F. Katheder
Aufsätze. Reine Und Technisch Angewandte Physik

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 2.
    Z. angew. Chem.50, 51 u. 218 (1937).Google Scholar
  2. 3.
    Naturwiss.25, 474 (1937). Es bildet sich eine Absorptionseinheit mit einer neuen Bande, die zwischen denen der einzelnen reinen Farbstoffe liegt.Google Scholar
  3. 4.
    Naturwiss.26, 412 (1938).Google Scholar
  4. 5.
    Auf die Möglichkeit, diese Absorptionsbande durch eine Dispersionsformel darzustellen, machte uns HerrR. Rompe, Berlin, in freundlicher Weise aufmerksam. Über das Zahlenmaterial sieheH. Ecker, Dissertation, München 1939. Die Veröffentlichung erfolgt an anderer Stelle.Google Scholar
  5. 6.
    SieheH. Kuhn in Hand- und Jahrbuch der chemischen Physik vonEucken-Wolf 9, I, 228.Google Scholar
  6. 1.
    Wir ziehen zunächst das einfache klassische Bild für die Darstellung unserer Versuche vor und möchten auf eine theoretische Arbeit vonJ. Franck undH. Teller [J. chem. phys.6, 861–872 (1938)] erst nach Abschluß von im Gang befindlichen experimentellen Untersuchungen eingehen.Google Scholar
  7. 2.
    SieheG. Scheibe, A. Schöntag, J. Kopske, K. Henle, Z. wissenschaftl. Photographie38, 1 (1939).Google Scholar
  8. 3.
    G. Scheibe, L. Kandler, Naturwiss.26, 412/413 (1938).Google Scholar
  9. 1.
    Naturwiss.26, 412 (1938).Google Scholar
  10. 2.
    Eine ähnliche Erscheinung beobachteteJablonsky an in Cellophan eingebauten Farbstoffen („Negative Polarisation der Fluoreszenz“). Z. Physik96, 238 (1935) — Acta phys. pol.3, 421 (1934). Siehe auchP. Pringsheim, ebenda, 341 (1935).Google Scholar
  11. 3.
    Naturwiss.25, 795 (1937) — Kolloid-Z.82, 1 (1938).Google Scholar
  12. 1.
    Z. angew. Chem.50, 212 (1937) — Kolloid-Z.82, 1 (1938).Google Scholar
  13. 1.
    Naturwiss.26, 412 (1938).Google Scholar
  14. 2.
    Z. wissenschaftl. Photographie38, 1 (1939).Google Scholar
  15. 1.
    Naturwiss.25, 795 (1937).Google Scholar
  16. *.
    5·10−9 sec ist nach freundlicher Privatmitteilung von Herrn ProfessorHanle, Göttingen, die Nachleuchtdauer gewöhnlicher fluoreszierender Farbstoffe.Google Scholar
  17. 2.
    J. Eggert u.M. Biltz, Trans. Faraday Soc.34, 892 (1938).Google Scholar
  18. 3.
    Nature142, 478 (1938).Google Scholar
  19. 4.
    Naturw.25, 795 (1937).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1939

Authors and Affiliations

  • G. Scheibe
  • A. Schöntag
  • F. Katheder

There are no affiliations available

Personalised recommendations