Röntgenbild und Deutung bestimmter Knochenherde in den Metaphysen von Tibia und Femur

Metaphysäres corticales Riesenzellengranulom

Zusammenfassung

Es werden eine Reihe von Knochenherden gezeigt, die exzentrisch in den Metaphysen und metaphysennahen Abschnitten der langen Röhrenknochen der unteren Gliedmaßen sitzen und die sich im Röntgenbild als cystoide Aufhellungen abzeichnen. Im amerikanischen Schrifttum erschienene Berichte von ähnlichen Beobachtungen werden angeführt und die verschiedenen Deutungsversuche diskutiert. Auf Grund einer röntgenologischen Analyse dieser Knochenherde wird darzustellen versucht, daßdas vonJaffé undLichtenstein abgegrenzte “nicht-ossifizierende Knochenfibrom” doch in der ursprünglichen, vonLooser im Lehrbuch vonSchinz im Jahre 1932 gegebenen Deutung aufgefaßt werden kann. In diesem Sinne würde es sich dabei nicht um eine gutartige Geschwulstbildung handeln, sondern um ein Resorptionsgranulom (F. J. Lang), im besonderen um ein Riesenzellengranulom im Sinne vonKonjetzny. Für Formen, wie sie die vorgelegte Reihe zeigt, wird die Bezeichnung “metaphysäres corticales Riesenzellengranulom” vorgeschlagen. Bisher ungeklärt gebliebene Befunde von corticalen Verdichtungsinseln werden als Abheilungsformen solcher Herde aufgefaßt.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Literatur

  1. Anglo-amerikanische Arbeiten.Brailsford, J. F.: Chronic sub-periostal abscess. Brit. J. Radiol.15, 313 (1942).

    Google Scholar 

  2. Hatcher, C. H.: The pathogenesis of localized fibrous lesions in the metaphyses of long bones. Ann. Surg.122, 1016 (1945).

    Google Scholar 

  3. Holt, J. F.: Unusual “bone tumors” in infants and children. Radiology61, 749 (1953).

    PubMed  Google Scholar 

  4. Jaffé, H. L., andL. Lichtenstein: Non osteogenic fibroma of bone. Amer. J. Path.18, 205 (1942).

    Google Scholar 

  5. Lichtenstein, L., andH. L. Jaffé: Fibrous dysplasia of bone. Arch. Path.33, 777 (1942).

    Google Scholar 

  6. Phemister, D. B.: Silent foci of localized osteomyelitis. J. Amer. Med. Assoc.82, 1311 (1924).

    Google Scholar 

  7. Ponseti, I. V., andB. Friedman: Evolution of metaphyseal fibrous defects. J. Bone Surg.31, 583 (1949).

    Google Scholar 

  8. Sherman, R. S., andW. C. A. Sternbergh: Roentgen appearance of ossifying fibroma of bone. Radiology50, 595 (1948).

    Google Scholar 

  9. Schlumberger, H. G.: Fibrous dysplasia of single bones (monostotic fibrous dysplasia). Mil. Surgeon99, 504 (1946).

    Google Scholar 

  10. Sontag, L. W., andS. I. Pyle: The appearance and nature of cyst-like areas in the distal femoral metaphyses of children. Amer. J. Roentgenol.46, 185 (1941).

    Google Scholar 

  11. Walker, J. W.: Experiences with benign bone tumors in pediatric practice. Radiology58, 662 (1952).

    PubMed  Google Scholar 

  12. Lehr- und Handbücher, Monographien.Axhausen, G., u.E. Bergmann: Die Ernährungsunterbrechungen am Knochen. InHenke-Lubarsch-Rössle Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 9, Teil 3. Knochen und Gelenke, S. 118. Berlin: Springer 1937.

    Google Scholar 

  13. Caan, P.: Osteochondritis deformans juvenilis coxae, Coxa plana, Calvé-Legg-Perthes-Krankheit. Erg. Chir.17, 64 (1924).

    Google Scholar 

  14. Haslhofer, L.: Gutartige Riesenzellentumoren der Knochen und sogenannte Knochencysten. InHenke-Lubarsch-Rössle, Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie und Histologie, Bd. 9, Teil 3, Knochen und Gelenke, S. 477. Berlin: Springer 1937.

    Google Scholar 

  15. Hellner, H.: Die Knochengeschwülste, 2. Aufl. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1950.

    Google Scholar 

  16. Kienböck, R.: Röntgendiagnostik der Knochen- und Gelenkkrankheiten. Berlin u. Wien: Urban & Schwarzenberg 1933.

    Google Scholar 

  17. Köhler, A., u.E. A. Zimmer: Grenzen des Normalen und Anfänge des Pathologischen im Röntgenbilde des Skelettes. Stuttgart: Georg Thieme 1953.

    Google Scholar 

  18. Krompecher, St.: Die Knochenbildung. Jena: Gustav Fischer 1937.

    Google Scholar 

  19. Lang, F. J.: Pathologie der chronischen Gelenkleiden. Der Rheumatismus, Bd. 25. Dresden u. Leipzig: Theodor Steinkopff 1943.

    Google Scholar 

  20. Looser, E.: Gutartige solitäre Riesenzelltumoren im normalen Skelett. InSchinz-Baensch-Friedl, Lehrbuch der Röntgendiagnostik, 3. Aufl., S. 241. Leipzig: Georg Thieme 1932.

    Google Scholar 

  21. Michaelis, L.: Ostitis deformans (Paget) und Ostitis fibrosa (v. Recklinghausen). Erg. Chir.26, 381 (1933).

    Google Scholar 

  22. Müller, W.: Die Normale und Pathologische Physiologie des Knochens. Leipzig: Johann Ambrosius Barth 1924.

    Google Scholar 

  23. Pommer, G.: Untersuchungen über Osteomalacie und Rachitis. Leipzig: F. C. W. Vogel 1885.

    Google Scholar 

  24. Schinz, H.R., u.E. Uehlinger: Zur Diagnose, Differentialdiagnose, Prognose und Therapie der primären Geschwülste und Zysten des Knochensystems. Erg. med. Strahlenforsch.5, 387 (1931).

    Google Scholar 

  25. Tietze, A.: Die Knochencysten. Erg. Chir.2, 32 (1911).

    Google Scholar 

  26. Deutsche Einzelarbeiten.Adler, K. J.: Kongenitale Osteodystrophia juvenilis cystica localisata. Röntgenpraxis13, 258 (1941).

    Google Scholar 

  27. Bahls, G.: Über ein solitäres Xanthom im Knochen. Zbl. Chir.63, 1041 (1936).

    Google Scholar 

  28. Becker, F.: Klinische und experimentelle Untersuchungen über ein besonderes Regenerationsvermögen in der Epiphysennarbenzone langer Röhrenknochen. Dtsch. Z. Chir.254, 488 (1941).

    Google Scholar 

  29. Becker, F.: Beitrag zum Problem der herdförmigen Knochenerkrankungen. Z. Orthop.79, 616 (1950).

    PubMed  Google Scholar 

  30. Beneke, R.: Verh. dtsch. path. Ges.1904, 240.

  31. Bergmann, E.: Über Keilherde im Hüftkopf. Dtsch. Z. Chir.233, 252 (1931).

    Google Scholar 

  32. Bernbeck, R.: Zur Pathogenese der jugendlichen Hüftkopfnekrose (Perthes-Legg-Calvé). Arch. orthop. Unfall-Chir.44, 164 (1950).

    Google Scholar 

  33. —: Kritisches zum Perthes-Problem der Hüfte. Arch. orthop. Unfall-Chir.44, 445 (1951).

    Google Scholar 

  34. Börsch, T.: Zur Differentialdiagnostik gelenknaher Knochenherde. Röntgenpraxis11, 475 (1939).

    Google Scholar 

  35. Bötticher, V.: Über Knochencyste im Humerus. Zbl. Chir.31, Beih., 155 (1904).

    Google Scholar 

  36. Brandes, M.: Beobachtungen zur Osteochondritis deformans juvenilis. Dtsch. Z. Chir.131, 232 (1914).

    Google Scholar 

  37. —: Nachuntersuchungen und weitere Beobachtungen zum Krankheitsbilde der Osteochondritis deformans juvenilis coxae. Dtsch. Z. Chir.155, 216 (1920).

    Google Scholar 

  38. Braunwarth, K.: Gleichzeitiges Auftreten von fibröser Dysplasie (Jaffé-Lichtenstein) und extraossalen Fibromyxomen. Fortschr. Röntgenstr.78, 589 (1953).

    Google Scholar 

  39. Brocher, J. E. W.: Umbauzonen im Femurkopf infolge statischer Inkongruenzen. Röntgenpraxis12, 433 (1940).

    Google Scholar 

  40. Burckhardt, H.: Erzeugung von Knochennekrosen vermittels Anämisierung und Druckwirkung durch elastische Umschnürung. Bruns' Beitr.138, 625 (1927).

    Google Scholar 

  41. Carlé, Th.: Ein Beitrag zur Osteodystrophia juvenilis cystica. Z. Orthop.78, 231 (1949).

    Google Scholar 

  42. Cocchi, U.: Die Röntgendiagnose der Knochentumoren und die Indikation zur Strahlenbehandlung derselben. Fortschr. Röntgenstr.79, 421 (1953).

    Google Scholar 

  43. Drehmann, G.: Osteochondritis deformans juvenilis (Perthes). Zbl. Chir.41, 191 (1914).

    Google Scholar 

  44. Dyes, O.: Hüftkopfnekrosen nach traumatischer Hüftgelenksluxation. Arch. klin. Chir.172, 339 (1933).

    Google Scholar 

  45. Felten, R., u.F. Stoltzenberg: Traumatische solitäre Knochenzysten. Z. Orthop.30, 430 (1912).

    Google Scholar 

  46. Fujii: Zur Kenntnis der Pathogenese der solitären Knochencyste. Dtsch. Z. Chir.113, 1 (1912).

    Google Scholar 

  47. —: Ein Beitrag zur Kenntnis der Ostitis fibrosa mit ausgedehnter Cystenbildung. Dtsch. Z. Chir.114, 25 (1912).

    Google Scholar 

  48. Gardemin, H.: Chronische Osteomyelitis undPerthessche Erkrankung. Z. Orthop.82, 87 (1952).

    PubMed  Google Scholar 

  49. Geschickter, C., u.H. Widenhorn: Über Riesenzellentumoren der Knochen. Arch. klin. Chir.172, 694 (1933).

    Google Scholar 

  50. Gickler, H.: Frühfälle vonPerthesscher Erkrankung. Fortschr. Röntgenstr.55, 441 (1937).

    Google Scholar 

  51. Gieseking, H.: Das familiäre Auftreten von “jugendlichen Knochencysten”. Chirurg21, 670 (1950).

    PubMed  Google Scholar 

  52. Glauner, R.: Beiträge zur Diagnose und Prognose von Knochengeschwülsten. Arch. klin. Chir.179, 672 (1934).

    Google Scholar 

  53. —: Zur Ätiologie der chronischen Hüftgelenkentzündung. Fortschr. Röntgenstr.51, 379 (1935).

    Google Scholar 

  54. —: Über “Aufhellungsherde” im Röntgenbild des Hüftgelenks. Röntgenpraxis10, 361 (1938).

    Google Scholar 

  55. —: Zur Differentialdiagnose cystischer Knochentumoren. Röntgenpraxis10, 811 (1938).

    Google Scholar 

  56. Grundmann, G.: Experimentelle Untersuchungen zur Pathogenese der Osteomyelitis. Langenbecks Arch. u. Dtsch. Z. Chir.277, 117 (1953).

    Google Scholar 

  57. Gütig, C., u.A. Herzog: Die aseptische Schenkelhalsnekrose bei Jugendlichen. Osteochondritis juvenilis des Schenkelhalses. Röntgenpraxis4, 504 (1932).

    Google Scholar 

  58. Haberer, H. v.: Zur Frage der Knochencysten. Arch. orthop. Unfall-Chir.17, 1 (1920).

    Google Scholar 

  59. Hauck, G. J.: Dynamische und statische Irritation des Knochens, Umbauzone, aseptische Nekrosen und Osteochondritis dissecans. Arch. orthop. Unfall-Chir.45, 152 (1952).

    Google Scholar 

  60. Hellner, H.: Die Abgrenzung der Riesenzellgeschwülste des Knochens von den Sarkomen. Arch. klin. Chir.193, 521 (1938).

    Google Scholar 

  61. —: Reaktive oder neoplastische Veränderungen des Skelets. Bruns' Beitr.181, 163 (1950).

    Google Scholar 

  62. —: Die Osteofibrosis deformans juvenilis und ihre Differentialdiagnose. Langenbecks Arch. u. Dtsch. Z. Chir.277, 160 (1953).

    Google Scholar 

  63. Herget, R.: Primäre Infarkte der langen Röhrenknochen durch lokale Zirkulationsstörungen. Zbl. Chir.77, 1372 (1952).

    PubMed  Google Scholar 

  64. Hertel, E.: Aufsplitterung als Behandlungsverfahren der lokalisierten Ostitis fibrosa. Chirurg5, 932 (1933).

    Google Scholar 

  65. Herzog, A.: Zur Pathologie des Hüftgelenkes im Röntgenbild. Z. Orthop.61, 156 (1934).

    Google Scholar 

  66. Hilgenreiner, H.: Zur Genese der Coxa vara. Med. Klin.1931, 157, 198.

  67. —: Beitrag zur Ätiologie derPerthesschen Erkrankung. Zbl. Chir.68, 1434 (1941).

    Google Scholar 

  68. Hoffmeister, W.: Osteodystrophia fibrosa. Dtsch. Z. Chir.217, 123 (1929).

    Google Scholar 

  69. Hohmann, G.: Operation und Verlauf eines Falles von Ostitis fibrosa cystica localisata. Z. Orthop.76, 121 (1947).

    Google Scholar 

  70. Holländer, L.: Beitrag zur ätiologischen Erfassung derPerthesschen Krankheit. Helvet. paediatr. Acta7, 573 (1952).

    Google Scholar 

  71. Kastrup, H.: Klinische und experimentelle Untersuchungen zur Frage der sogenannten Ostitis fibrosa generalisata. Bruns' Beitr.179, 1 (1950).

    Google Scholar 

  72. Konjetzny, G. E.: Die sogenannte “lokalisierte Ostitis fibrosa”. Arch. klin. Chir.121, 567 (1922).

    Google Scholar 

  73. —: Knochensarkome und ihre Begrenzung. Arch. klin. Chir.176, 335 (1933).

    Google Scholar 

  74. —: Riesenzelltumoren der Knochen. Zbl. Chir.62, 2813 (1935).

    Google Scholar 

  75. —: Zur Beurteilung der gutartigen Riesenzellengeschwülste der Knochen. Chirurg9, 245 (1937).

    Google Scholar 

  76. Kraft, R.: Zur traumatischen Grundlage der Osteochondritis coxae juvenilis deformans. Dtsch. Z. Chir.233, 345 (1931).

    Google Scholar 

  77. Kreuter, E.: Zur Ätiologie und Pathogenese der Osteochondritis deformans juvenilis coxae. Zbl. Chir.47, 1162 (1920).

    Google Scholar 

  78. Kühne, H.: Experimentelle und klinische Beeinflussung des Epiphysenwachstums. Bruns' Beitr.187, 289 (1953).

    Google Scholar 

  79. Lang, F. J.: Mikroskopische Befunde bei juveniler Arthritis deformans (Osteochondritis deformans juvenilis coxaeLegg-Calvé-Perthes), nebst vergleichenden Untersuchungen über die Femurkopfepiphyse mit besonderer Berücksichtigung der Fovea. Virchows Arch.239, 76 (1922).

    Google Scholar 

  80. —: Beiträge zu den mikroskopischen Befunden bei Knochencysten. Dtsch. Z. Chir.172, 193 (1922).

    Google Scholar 

  81. —: Über die genetischen Beziehungen zwischen Osteomalacie-Rachitis und Ostitis fibrosa. Virchows Arch.257, 594 (1925).

    Google Scholar 

  82. —: Über Knochencysten. Zbl. Chir.58, 1618 (1931).

    Google Scholar 

  83. —: Zur Bewertung der Probeexcision bei Knochengeschwülsten. Zbl. Chir.59, 1618 (1932).

    Google Scholar 

  84. —: Osteodystrophia fibrosa der Kieferknochen und Epulis. Arch. klin. Chir.172, 673 (1933).

    Google Scholar 

  85. —: Über Art und Bedeutung der Kreislaufunterbrechung in der Ätiologie und Pathogenese der aseptischen Epiphysennekrosen. Bruns' Beitr.171, 581 (1941).

    Google Scholar 

  86. Lang, F. J., u.L. Haslhofer: Über die bisher als Ostitis fibrosa bezeichneten Knochenerkrankungen. Klin. Wschr.1936, 737.

  87. Lasthaus, M.: Jugendliche Knochencyste und Unfall. Chirurg21, 672 (1950).

    PubMed  Google Scholar 

  88. Lehmann, J.: Die konstitutionell schwache Epiphyse und ihre Beziehungen zur Rachitis, Osteochondritis und Arthritis deformans. Dtsch. Z. Chir.178, 11 (1923).

    Google Scholar 

  89. —: Zur Frühdiagnose derPerthesschen Krankheit. Zbl. Chir.66, 2437 (1939).

    Google Scholar 

  90. Lexer, E.: Erkennungsfehler bei Knochensarkomen. Zbl. Chir.58, 2941 (1931).

    Google Scholar 

  91. Lindemann, K., u.W. Siemens: Betrachtungen über das Wesen derPerthesschen Krankheit, unter besonderer Berücksichtigung der Pfannenveränderungen. Z. Orthop.60, 65 (1934).

    Google Scholar 

  92. Looser, E.: Über Spätrachitis und Osteomalacie. Dtsch. Z. Chir.152, 210 (1920).

    Google Scholar 

  93. —: Über die Cysten und braunen Tumoren der Knochen. Dtsch. Z. Chir.189, 113 (1925).

    Google Scholar 

  94. Machacek, J.: Über einen Fall vonAlbrightschem Syndrom. Z. Orthop.80, 308 (1951).

    PubMed  Google Scholar 

  95. Matzen, P.F.: Zur Therapie der jugendlichen Knochencysten. Zbl. Chir.77, 1313 (1952).

    PubMed  Google Scholar 

  96. Mau, C.: Über die röntgenologische Frühdiagnose derPerthesschen Erkrankung. Tierexperimentelle Erzeugung aseptischer Epiphysennekrosen. Z. Orthop.72, Beih., 187 (1941).

    Google Scholar 

  97. Mennenga, M.: Die Entstehung der lokalen Knochennekrosen. Chirurg21, 71 (1950).

    Google Scholar 

  98. Meyer-Borstel, H.: Über Ostitis (Osteodystrophia) fibrosa. Bruns' Beitr.148, 436, 510 (1930).

    Google Scholar 

  99. —: DerBrodiesche Knochenabsceß. Chirurg3, 560 (1931).

    Google Scholar 

  100. Mikulicz, J. v.: Diskussionsbemerkung. Zbl. Chir.31, 1323 (1904).

    Google Scholar 

  101. Mönckeberg, I. G.: Zur Frage der sog. Riesenzellensarkome der Knochen. Virchows Arch.246, 106 (1923).

    Google Scholar 

  102. Müller, W.: Experimentelle Untersuchungen über mechanisch bedingte Umbildungsprozesse am wachsenden und fertigen Knochen und ihre Bedeutung für die Pathologie des Knochens, insbesondere die Epiphysenstörungen bei rachitisähnlichen Erkrankungen. Bruns' Beitr.127, 251 (1922).

    Google Scholar 

  103. —: Beobachtungen über die Rolle der Pfannenveränderung bei derPerthesschen Krankheit. Fortschr. Röntgenstr.59, 386 (1939).

    Google Scholar 

  104. —: DiePerthessche Krankheit als Erscheinungsform der Ermüdungs- und Abnutzungsreaktionen des Skeletts und ihre Abgrenzung gegenüber den verschiedenen Epiphysenstörungen. Fortschr. Röntgenstr.63, 247 (1941).

    Google Scholar 

  105. Müller, W., u.W. Loepp: Die Natur der umschriebenen Schenkelhalsaufhellungen bei derPerthesschen Krankheit. Fortschr. Röntgenstr.60, 294 (1939).

    Google Scholar 

  106. Nieber, O.: Über Osteochondritis deformans coxae juvenilis (Perthes). Z. Orthop.35, 301 (1916).

    Google Scholar 

  107. Nissen, R.: Über fibrösen Knochenmarkersatz. Dtsch. Z. Chir.191, 197 (1925).

    Google Scholar 

  108. —: Knochencysten und Lues. Dtsch. Z. Chir.194, 398 (1926).

    Google Scholar 

  109. Perthes, G.: Über Arthritis deformans juvenilis. Dtsch. Z. Chir.107, 111 (1910).

    Google Scholar 

  110. —: Beitrag zur Ätiologie der Osteochondritis deformans, usw. Zbl. Chir.47, 542 (1920).

    Google Scholar 

  111. Perthes, G., u.G. Welsch: Über Entwicklung und Endausgänge der Osteochondritis deformans des Hüftgelenkes (Calvé-Legg-Perthes), sowie über das Verhältnis der Krankheit zur Arthritis deformans. Bruns' Beitr.127, 477 (1922).

    Google Scholar 

  112. Poglayen, C., u.R. Klein: Über interspongiöse Diskushernien. Z Orthop.81, 561 (1952).

    PubMed  Google Scholar 

  113. Pommer, G.: Mikroskopische Befunde bei Arthritis deformans. Denkschr. Akad. Wiss. Wien89, 154 (1913).

    Google Scholar 

  114. —: Zur Kenntnis der progressiven Hämatom- und Phlegmasieveränderungen der Röhrenknochen auf Grund der mikroskopischen Befunde im neuen KnochencystenfalleH. v. Haberers. Arch. orthop. Chir.17, 17 (1920).

    Google Scholar 

  115. Psenner, L., u.F. Heckermann: Beitrag zur röntgenologischen Diagnose und Differentialdiagnose der fibrösen Dysplasie des Skelettsystems. Fortschr. Röntgenstr.74, 265 (1951).

    Google Scholar 

  116. Puhl, H.: Die primären Knochengeschwülste als mesenchymale Blastome. Arch. klin. Chir.193, 537 (1938).

    Google Scholar 

  117. Riedel, G.: Beitrag zur pathologischen Anatomie der Osteochondritis deformans coxae juvenilis. Zbl. Chir.49, 1447 (1922).

    Google Scholar 

  118. Ruckensteiner, E.: Die Beziehung der Osteofibrosis deformans juvenilis zum fibrocystischen Formenkreis von Knochenerkrankungen. Fortschr. Röntgenstr.68, 180 (1943).

    Google Scholar 

  119. Schabadasch, A.: Beiträge zur synthetischen Erforschung des Mikroaufbaues des Röhrenknochens. Morph. Jb.76, 203 (1935).

    Google Scholar 

  120. Schlorhaufer, W.: Osteodysplasia fibrosa deformans juvenilis der rechten Schädelhälfte. Pract. otol. etc. (Basel)14, 47 (1952).

    Google Scholar 

  121. Schröder, F.: Ein zentraler xanthomatöser Riesenzellentumor der Fibula. Gleichzeitig ein Beitrag zur Kenntnis der xanthomatösen Gewebsneubildungen. Arch. klin. Chir.168, 118 (1932).

    Google Scholar 

  122. Schuh, W.: Über die maligne Variante der Riesenzellgeschwülste des Knochens. Bruns' Beitr.185, 188 (1952).

    Google Scholar 

  123. Stumpf, R.: Über die isoliert auftretende cystische und cystisch-fibröse Umwandlung einzelner Knochenabschnitte. Dtsch. Z. Chir.114, 417 (1912).

    Google Scholar 

  124. Tapavicza, Th. v.: Zur Pathogenese und pathologischen Anatomie derPerthesschen Krankheit. Arch. klin. Chir.198, 410 (1940).

    Google Scholar 

  125. Troell, A.: Sarkom in den langen Röhrenknochen, mit besonderer Berücksichtigung ihrer Behandlung und der Bedeutung des Traumas für die Geschwulstätiologie. Arch. klin. Chir.163, 199 (1931).

    Google Scholar 

  126. Uehlinger, E.: Osteofibrosis deformans juvenilis. (Polyostotische fibröse DysplasieJaffé-Lichtenstein). Virchows Arch.306, 255 (1940).

    Google Scholar 

  127. —: Osteofibrosis deformans juvenilis. Fortschr. Röntgenstr.64, 41 (1941).

    Google Scholar 

  128. Waldenström, H.: Der obere tuberkulöse Collumherd. Z. Orthop.24, 487 (1909).

    Google Scholar 

  129. Weber, W.: Ätiologie und Pathogenese solitärer Knochencysten. Fortschr. Röntgenstr.53, 861 (1936).

    Google Scholar 

  130. Wichtl, O.: Zur Kenntnis der fibrösen Knochendysplasie (Osteofibrosis deformans juvenilis). Radiologia Austriaca5, 61 (1952).

    Google Scholar 

  131. Zaaijder, J.H.: Osteochondropathia juvenilis parosteogenetica. Dtsch. Z. Chir.163, 229 (1921).

    Google Scholar 

  132. Zawisch-Ossenitz, Carla: Über Inseln von basophiler Substanz in den Diaphysen langer Röhrenknochen. Z. mikrosk.-anat. Forsch.10, 473 (1927).

    Google Scholar 

  133. Zuppinger, A.: Zur Diagnostik und Therapie der Knochentumoren. Fortschr. Röntgenstr.71, 373 (1949).

    Google Scholar 

Download references

Author information

Affiliations

Authors

Additional information

Mit 10 Textabbildungen.

Auszugsweise vorgetragen auf der 6. Tagung der Österreichischen Röntgengesellschaft Innsbruck 1954.

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Ravelli, A. Röntgenbild und Deutung bestimmter Knochenherde in den Metaphysen von Tibia und Femur. Arch. f. klin. Chir 280, 205–232 (1955). https://doi.org/10.1007/BF01440635

Download citation