Skip to main content

Zur Frage der Quantelung des asymmetrischen Kreisels

Zusammenfassung

Es werden Vertauschungsrelationen für die Impulsmomentkomponenten in bezug auf die Hauptachsen des Trägheitsellipsoids aufgestellt. Diese sind den wohlbekannten Vertauschungsrelationen zwischen den Impulsmomentkomponenten bezüglich raumfester Achsen analog, indem nur das Vorzeichen verschieden ist. Die Energie des asymmetrischen Kreisels wird nun in diesen Größen eben durch den klassischen Ausdruck dargestellt, wodurch das Problem der Quantelung auf die einfache Algebra der Impulsmomentkomponenten zurückgeführt ist.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Klein, O. Zur Frage der Quantelung des asymmetrischen Kreisels. Z. Physik 58, 730–734 (1929). https://doi.org/10.1007/BF01339735

Download citation