Skip to main content

Über dieβ-Strahl-Spektra und ihren Zusammenhang mit der γ-Strahlung

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wird durch genauere Versuche gezeigt, daß die von mir früher irrtümlich alsL 2-Niveaulinie gedeutete Linie des ThB in Wirklichkeit, wie auch C. D. Ellis gefunden hat, einer zweitenγ-Strahlgruppe angehört. Es ist nur einL-Niveau beim ThB vorhanden.

  2. 2.

    Die Messungen von ThC+C″ bestätigen durchaus die von v. Baeyer, Hahn und Meitner beobachtete Geschwindigkeitsgruppe von rund 95 Proz. Lichtgeschwindigkeit, die C. D. Ellis bei seiner Versuchsanordnung nicht auffinden konnte. Außerdem ergeben die Messungen, daß bei Verwendung der genauenK-Ablösungsarbeit für Thallium einige Linien anders zu deuten sind, als es Herr Ellis getan hat.

  3. 3.

    Ausführliche Versuche mit RaD, die durch photometrische Registrierung kontrolliert werden, zeigen, daß die von Ellis angegebenen dreiL-Niveaus beim RaD nicht vorhanden sind, es existiert auch hier nur einL-Niveau, und zwar dasL 2-Niveau.

  4. 4.

    Aus den vorstehenden Resultaten, sowie aus den Messungen von C. D. Ellis an RaB wird geschlossen, daß bei der Anregung der charakteristischen Strahlung im eigenen Atom durch die aus dem Kern kommendeγ-Strahlung wesentlich nur dasL 2-Niveau in Erscheinung tritt, im Gegensatz zu den Verhältnissen bei der Anregung durch die von außen in das Atom eintretende Röntgenstrahlung. Es wird versucht, dieses Resultat aus der nach der Bohrschen Theorie vorhandenen Unsymmetrie der Atomkonfiguration verständlich zu machen.

  5. 5.

    Es werden die von Herrn C. D. Ellis gegen meine Auffassung derβ-Umwandlung angeführten experimentellen Tatsachen diskutiert und gezeigt, daß sie mit dieser Auffassung durchaus vereinbar sind.

This is a preview of subscription content, access via your institution.

Author information

Authors and Affiliations

Authors

Rights and permissions

Reprints and Permissions

About this article

Cite this article

Meitner, L. Über dieβ-Strahl-Spektra und ihren Zusammenhang mit der γ-Strahlung. Z. Physik 11, 35–54 (1922). https://doi.org/10.1007/BF01328399

Download citation

  • Received:

  • Issue Date:

  • DOI: https://doi.org/10.1007/BF01328399