Untersuchungen über primäre Alterationen am distalen Nierentubulus der Ratte mit Störung des Haarnadelgegenstromsystems

  • William Meier-Ruge
Article

Zusammenfassung

Mittels halogenierter Chinolin- und Chinaldinderivate des Typs 5,7-dibrom-8-hydroxychinolin bzw. 5,7-dichloro-8-hydroxychinaldin gelingt es, bei der Ratte stoffwechselenergetische Ausfälle am distalen Nierentubulus zu erzeugen. Die daraus resultierende Störung des Haarnadelgegenstromprinzips zwischen Sammelrohr und Henlescher Schleife führt zu einer intratubulären Harnaufstauung mit Dilatation der übergeordneten Harnkanälchen. Die Schädigung befällt zumeist ein oder zwei Sammelrohre. Dadurch kommt es zu keilförmigen Herden erweiterter Tubuli, die den funktionsgeschädigten Sammelrohren angeschlossen sind. Nach 16–32 Wochen hat sich eine pyelogene Schrumpfniere ausgebildet.

Studies of the primary alterations of the distal renal tubule of the rat with disturbance of the hair-pin counter current system

Summary

By means of halogenated derivatives of quinoline and quinaldine (5,7-dibromo-8-hydroxyquinoline and 5,7-dichloro-8-hydroxyquinaldine), it is possible to produce a loss of metabolic energy in the distal renal tubule of the rat. The resulting disturbance in the hair-pin counter-current principle between the collecting tubule and Henle's loop leads to an intratubular damming up with dilatation of the preceding tubules. The damage occurs mostly in one or two collecting tubules. Consequently, wedge-shaped groups of dilated tubules are formed which connect with the functionally disturbed collecting tubule. After 16–32 weeks a pyelogenic contracted kidney is formed.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Albert, A., M. I. Gibson, andS. D. Rubbo: The influence of chemical constitution on antibacterial activity. Part VI: The bactericidal action of 8-Hydroxyquinoline (Oxine). Brit. J. exp. Path.34, 119–130 (1953).Google Scholar
  2. —, andB. G. Balfour: The influence of chemical constitution on antibacterial activity. Part III: A study of 8-hydroxyquinoline (oxine) and related compounds. Brit. J. exp. Path.28, 69–82 (1947).Google Scholar
  3. Anderson, A. B.: Inhibition of alkaline phosphatase by adrenaline and related dihydroxyphenols and quinones. Biochim. biophys. Acta (Amst.)54, 110–114 (1961).Google Scholar
  4. Antopol, W., D. Lehr, J. Churg, andH. Sprinz: Changes in the urinary tract and other organs after administration of three sulfonamid derivates. Arch. Path.31, 692–602 (1941).Google Scholar
  5. Brack, A.: Antimikrobielle Wirkung von 8-Hydroxychinolin-Derivaten, besonders von einigen neuen Estern. Arzneimittel-Forsch.12, 133–144 (1962).Google Scholar
  6. Brock, N., u.W. Wilk: Zur Ernährung der Laboratoriumstiere. I. Mitt.: Altromin R — eine Standard-Diät für Ratte und Maus. 2. Mitt.: Altromin Ms und Altromin-K-Standard-Diäten für Meerschweinchen und Kaninchen. Arzneimittel-Forsch.11, 1071–1086 (1961);12, 64–79 (1962).Google Scholar
  7. Christensen, F., andH. Dam: Kidney damage in hamsters receiving an artificial diet containing 5,7-dichloro-8-hydroxy-chmaldine. Acta pharmacol. (Kbh.)18, 249–254 (1961).Google Scholar
  8. Deetjen, P., u.K. Kramer: Die Abhängigkeit des O2-Verbrauches der Niere von der Na-Rückresorption. Pflügers Arch. ges. Physiol.273, 636–650 (1961).Google Scholar
  9. Forster, R. P., andL. Goldstein: Relationship between succinoxidase activity and maximal transport rates of p-aminohippurate (TmPAH) in various representative vertebrates. J. cell. comp. Physiol.58, 247–252 (1961).Google Scholar
  10. Geiser, W.: Experimentell erzeugte chronisch-interstitielle Nephritis. Virchows Arch. path. Anat.330, 463–482 (1957).Google Scholar
  11. Geyer, G.: Histochemischer Nachweis funktioneller Veränderungen an Tubulusepithelzellen in der Niere der Maus. Acta histochem. (Jena)10, 1–10 (1960).Google Scholar
  12. Glogner, P., u.W. Gössner: Histochemischer Nachweis von Cholinhydrogenase in tierischen Geweben. Histochemie2, 435–441 (1962).Google Scholar
  13. Gönnert, R., A. Spiegel: Neue Käfige für Mäuse und Ratten. Zbl. Bakt. I. Abt. Orig.184, 93–96 (1962).Google Scholar
  14. Gössner, W.: Histochemischer Nachweis hydrolytischer Enzyme mit Hilfe der Azofarbstoffmethode. Histochemie1, 48–96 (1958).Google Scholar
  15. Gottschalk, C. W., andM. Mylle: Evidence that the mammalian nephron functions as a countercurrent multiplier system. Science128, 594 (1958).Google Scholar
  16. — —: Micropuncture study of the mammalian urinary concentrating mechanisms; evidence for the countercurrent hypothesis. Amer. J. Physiol.196, 927–936 (1959).Google Scholar
  17. Hargitay, B., u.W. Kuhn: Das Multiplikationsprinzip als Grundlage der Harnkonzentrierung der Niere. Z. Elektrochem.55, 539–558 (1951).Google Scholar
  18. Kimmelstiel, P.: Die akute tubuläre Nephrose. Münch. med. Wschr.102, 1459–1462 (1960).Google Scholar
  19. Kuhn, W., u.H. Martin: Temperaturabhängigkeit der Adsorbierbarkeit als Mittel zur laufenden Fraktionierung oder Konzentrierung von Lösungen. Z. physik. Chem.189, 317–326 (1941).Google Scholar
  20. Meier, W., u.H. Simon: Über eine Möglichkeit zur halb quantitativen Auswertung histochemischer Fermentnachweise und anderer histochemischer Reaktionen. Acta histochem. (Jena)8, 1–8 (1959).Google Scholar
  21. Meier-Ruge, W.: Der Metall-Chinolinkomplex als nephrotoxisches Wirkungsprinzip halogenierter Chinolinderivate. Z. ges. exp. Med.138, 99–104 (1964).Google Scholar
  22. Netter, H.: Theoretische Biochemie, S. 731. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1959.Google Scholar
  23. Simon, H., G. Beneke u.W. Meier: Über die Brauchbarkeit einer einfachen, halbquantitativen histophotometrischen Methode. Acta histochem. (Jena)10, 271–275 (1960).Google Scholar
  24. Spiegel, A., u.R. Gönnert: Neue Käfige für Mäuse und Ratten. Z. Versuchstierk.1, 38–46 (1961).Google Scholar
  25. Staemmler, M.: Die akuten Nephrosen. I. Die Sublimatnephrose. Virchows Arch. path. Anat.328, 1–17 (1956).Google Scholar
  26. —: Die akuten Nephrosen. III. Mitt.: Die Crush-Niere im Tierverwuch. Virchows Arch. path. Anat.329, 245–266 (1956).Google Scholar
  27. —: Die akuten Nephrosen. IV. Mitt.: Tubuläre Schädigung und Wiederherstellung. Virchows Arch. path. Anat.330, 139–155 (1957).Google Scholar
  28. —: Die Harnorgane. In:E. Kaufmann u.M. Staemmler, Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie, Bd. II/1, S. 591. Berlin: W. de Gruyter & Co. 1957.Google Scholar
  29. —, u.B. Karhoff: Die akuten Nephrosen. II. Mitt.: Nierenschaden durch Antibiotica (Neomycin und Viomycin). Virchows Arch. path. Anat.328, 481–502 (1956).Google Scholar
  30. — —M. Herink u.I. Lingenberg: Die akute Nephrose. V. Mitt.: Die Bedeutung von Kreislaufstörungen für die Entstehung nephrotischer Veränderungen. Virchows Arch. path. Anat.330, 296–315 (1957).Google Scholar
  31. Ullrich, K. J.: Über die Funktion des Nierenmarkes. Dtsch. med. Wschr.84, 1197–1202 (1959).Google Scholar
  32. F. O. Drenckhahn, u.K. H. Jarausch: Untersuchungen zum Problem der Harnkonzentrierung und -Verdünnung. Über das osmotische Verhalten von Nierenzellen und die begleitende Elektrolytanhäufung im Nierengewebe bei verschiedenen Diuresezuständen. Pflügers Arch. ges. Physiol.261, 62–77 (1955).Google Scholar
  33. —, u.H. Jarausch: Untersuchungen zum Problem der Harnkonzentrierung und Harnverdünnung. Über die Verteilung von Elektrolyten (Na, K, Ca, Mg, Cl, anorganischem Phosphat), Harnstoff, Aminosäuren und exogenem Kreatinin in Rinde und Mark der Hundeniere bei verschiedenen Diuresezuständen. Pflügers Arch. ges. Physiol.262, 537–550 (1956).Google Scholar
  34. K. Kramer, andJ. W. Boyland: Present knowledge of the countercurrent system in the mammalian kidney. Progr. cardiovasc. Dis.3, 395 (1961).Google Scholar
  35. Weinig, E., u.W. Schwerd: Nil nocere! Gefahren bei der Behandlung der Bleiintoxikation mit Calciumversenat („Mosatil Komplexon“). Münch. med. Wsohr.100, 1788–1789 (1958).Google Scholar
  36. Wirz, H.: Druckmessung in Capillaren und Tubuli der Niere durch Mikropunktion. Helv. physiol. pharmacol. Acta13, 42–49 (1955).Google Scholar
  37. —: Der osmotische Druck in den corticalen Tubuli der Rattenniere. Hely. physiol. pharmacol. Acta14, 353–362 (1956).Google Scholar
  38. B. Hargitay u.W. Kuhn: Lokalisation des Konzentrierungsprozesses in der Niere durch direkte Kryoskopie. Helv. physiol. pharmacol. Acta9, 196–207 (1951).Google Scholar
  39. Zimmermann, H.: Experimentelle histologische, histochemische und funktionelle Untersuchungen zur Frage der Nierenschädigung nach temporärer Ischämie. Beitr. path. Anat.117, 65–84 (1957).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • William Meier-Ruge
    • 1
    • 2
  1. 1.Pathologischen Institut der Universität BaselDeutschland
  2. 2.Abteilung für experimentelle Pathologie der medizinisch-biologischen Forschung der Sandoz AGBasel

Personalised recommendations