Zur Pathogenese der Tracheopathia chondro-osteoplastica

  • K. -J. Hempel
  • A. Gläser
Article

Zusammenfassung

Die Tracheopathia chondro-osteoplastica wurde an Hand von 8 eigenen Fällen in zwei Erscheinungsformen (Tr. osteoplastica, Tr. chondroosteoplastica) geteilt. Es ergibt sich folgende gemeinsame formale und kausale Pathogenese:
  1. 1.

    Durch lokale Entzündung (Acidose) oder allgemeine Stoffwechselstörungen entstehen umschriebene hyaline Verquellungen des subepithelialen Bindegewebes in der Trachea und eventuell auch in den großen Bronchien.

     
  2. 2.

    Bestehen solche Verquellungen eine gewisse Zeit, so vermag sich in ihnen Kalk niederzuschlagen. In der Regel heilen sie als zarte Narben aus, die ebenfalls verkalken können (Vergleichsmaterial).

     
  3. 3.

    Das örtliche Mesenchym kann in Analogie zu den Gesetzmäßigkeiten der heterotopen Knorpel- und Knochenbildung durch die hyalinen Verquellungen einen Anreiz zur Knorpelbildung, durch die Verkalkungen einen Anreiz zur Knochenbildung erfahren.

     
  4. 4.

    Die Knorpelherde können enchondral verknöchern.

     
  5. 5.

    Neben isoliert zwischen den Trachealringen und der Schleimhaut liegenden Knorpel- und Knochenherden können auch Ekchondrosen der Trachealknorpel gebildet werden, die unter Umständen mit den Herden in Verbindung stehen und ebenfalls verknöchern.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

Zusammenfassende ältere Literatur

  1. Hart, C., u. E.Mayer: Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien. In Handbuch der speziellen pathologischen Anatomie vonHenke-Lubarsch, Bd. III/1. Berlin 1928.Google Scholar

Weitere Literatur

  1. Annersten, S.: Über Callusbildung und Frakturheilung bei Diaphysenbrüchen des Unterarmes mit besonderer Berücksichtigung der Pseudarthrosen. Arch. klin. Chir.204, 299 (1943).Google Scholar
  2. Bignami, F.: Ein Fall von Tracheopathia chondroosteoplastica. Pathologica (Genova)27, 665 (1935).Google Scholar
  3. Carr, D. T., andM. Olsen: Tracheopathia osteoplastica. J. Amer. Med. Assoc.155, 1563 (1954).Google Scholar
  4. Dalgaard, J. B.: Tracheopathia chondro-osteoplastica. Acta path. scand. (Københ.)24, 118 (1947).Google Scholar
  5. Davis, A. H., andS. Warren: Calcification of the skin in Diabetes mellitus. Arch. of Path.16, 852 (1933).Google Scholar
  6. Ehrich, W. E.: Die Entzündung. In Handbuch der allgemeinen Pathologie, Bd. VII/1. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1956.Google Scholar
  7. Fromme, A.: Grundsätzliches zum Regenerations- und Transplantationsproblem. Langenbecks Arch. u. Dtsch. Z. Chir.270, 349 (1951).Google Scholar
  8. —: Wie beeinflußt eine unitaristische Mesenchymlehre unsere Ansicht über die Knochenneubildung bei Frakturen und bei der Knochenregeneration? Langenbecks Arch. u. Dtsch. Z. Chir.273, 445 (1953).Google Scholar
  9. Gläser, A.: Zur Pathologie der tracheobronchialen Schleimdrüsen. Beitr. path. Anat.117, 425 (1957).Google Scholar
  10. Hayek, H. v.: Die menschliche Lunge. Berlin-Göttingen-Heidelberg 1953.Google Scholar
  11. Hempel, K.-J.: Beitrag zur kongenitalen Atresie des Larynx und Aplasie der Trachea. Zbl. Path.95, 226 (1956).Google Scholar
  12. —: Über Knorpelringbildungen der Trachea. Frankf. Z. Path.68, 35 (1957).Google Scholar
  13. Hiebaum, K.: Über Knochenbildungen in Lunge und Trachea. Frankf. Z. Path.47, 249 (1934).Google Scholar
  14. Hirsch, M.: Eine Beobachtung dystopischer Knochenneubildungen in Lungen, Trachea, Bronchien und Gaumentonsillen, zusammen mit Morbus Paget und die Beziehungen der beiden Krankheiten zueinander. Zbl. Path.57, 151 (1951).Google Scholar
  15. Hückel, H. R.: Zur Kenntnis der verästelten Knochenbildungen in der Lunge. Zbl. Path.70, 359 (1938).Google Scholar
  16. Hufnagel, H.: Über die Verknöcherung der Achillessehne. Münch. med. Wschr.1937, 1410.Google Scholar
  17. Jackson, C., andC.-L. Jackson: Benign tumors of trachea and bronchi, with especial reference to tumor-like formations of inflammatory origin. J. Amer. Med. Assoc.99, 1747 (1932).Google Scholar
  18. Kernau, T.: Beitrag zur Kenntnis vielfacher Knochenbildungen in der Lunge. Frankf. Z. Path.50, 213 (1937).Google Scholar
  19. Küntscher, G.: Das Callusproblem. Langenbecks Arch. u. Dtsch. Z. Chir.273, 835 (1952/53).Google Scholar
  20. Levander, G.: Über Knochenregeneration. Klin. Wschr.1941, 40.Google Scholar
  21. Levinger, A. I.: Osteome der Luftröhre. Münch. med. Wschr.1910, 2422.Google Scholar
  22. Linzbach, A.-J.: Über generalisierte Gefäßverkalkungen bei einem Fall von gleichzeitiger knöcherner Stenose der Trachea und der Bronchien und ihre Beziehungen zur Dystrophie der Intercellularsubstanz. Virchows Arch.308, 629 (1942).Google Scholar
  23. —: Vergleich der dystrophischen Vorgänge an Knorpel und Arterien als Grundlage zum Verständnis der Arteriosklerose. Virchows Arch.311, 432 (1943).Google Scholar
  24. Moersch, H.-J., A. C. Broders undF. Z. Havens: Tracheopathia osteoplastica. Arch. otolaryng.26, 291 (1937).Google Scholar
  25. Oberdalhoff, H.: Experimentelle und klinische Studien zur Frage der Knochenregeneration. Langenbecks Arch. u. Dtsch. Z. Chir.260, 109 (1948).Google Scholar
  26. - Der Einfluß mechanisch funktioneller Kräfte auf die feineren Vorgänge der Knochenneubildung. Dtsch. med. Wschr.1948, 291.Google Scholar
  27. Poscharissky, J. F.: Über heteroplastische Knochenbildung. Beitr. path. Anat.38, 135 (1905).Google Scholar
  28. Püschel, L., u.H. Nowakowski: Über den Einfluß der androgenen Hormone auf die Verknöcherung des Kehlkopfskelettes. Arch. Ohren- usw. Heilk. u. Z. Hals- usw. Heilk.166, 255 (1954).Google Scholar
  29. Rode: Über Exostosen in der Trachealschleimhaut. Dtsch. med. Wschr. (Vereinsbeilage)1902, 14.Google Scholar
  30. Romualdi, G.: Una rara forma di tracheopatia diffusa calcificoosteoplastica. Arch. „De Vecchi“ (Firenze)10, 1055 (1948).Google Scholar
  31. Schade, H.: Die Physikochemie der Entzündung. Verh. dtsch. Ges. Path.19, 69 (1923).Google Scholar
  32. Schaffer, J.: Die Stützgewebe. In Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. II/2. Berlin 1930.Google Scholar
  33. Tanturri, V.: Über die Bedeutung der sogenannten chondroosteoplastischen Tracheopathie und über die Altersveränderungen der Luftröhre. Mschr. Ohrheilk.11, 1358 (1935).Google Scholar
  34. Tarnawsky, R.: Über metaplastische Veränderungen bei Tracheopathia osteoplastica und beim Sklerom der Luftröhre. Bull. internat. Acad. pol., Cl. Méd.1, 199 (1938).Google Scholar
  35. Vibert, J., C. Sors etY. Rose: Calcifications miliaires de la muqueuse bronchique. J. franç. Méd. et Chir. thorac.7, 415 (1953).Google Scholar
  36. Volland, W.: Kalkeiseninkrustationen der Lunge bei callösem Magengeschwür. Virchows Arch.307, 85 (1941).Google Scholar
  37. Weidenreich, F.: Das Knochengewebe. In Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. II/2. Berlin 1930.Google Scholar
  38. Welcker, E. R.: Experimentelle Erzeugung heterotoper Knochenbildungen. Arch. klin. Chir.191, 372 (1938).Google Scholar
  39. —: Experimentelle Erzeugung heterotopen Knochens beim Menschen. Zbl. Chir.75, 765 (1950).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1958

Authors and Affiliations

  • K. -J. Hempel
    • 1
  • A. Gläser
    • 1
  1. 1.Pathologischen Universitätsinstitut LeipzigDeutschland

Personalised recommendations