Advertisement

Die Analyse von Grewichtsveränderungen der Leber mit Hilfe der relativen Histometrie

  • W. Dölle
Article

Zusammenfassung

Es wird die Anwendung der relativen Histometrie zur Analyse von Gewichtsveränderungen der Leber beschrieben, indem das prozentuale Verhältnis von Parenchym, Capillarraum und Bindegewebe bestimmt und zum Organgewicht in Beziehung gesetzt wird. Die mit dieser Methode gewonnenen Untersuchungsergebnisse an 30 Lebern werden mitgeteilt und gedeutet. Der Wert dieser Methode wird in ihrer Anwendung zusammen mit anderen Verfahren gesehen, die sich mit der Funktion der Leber befassen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Deneke, H.: Beitr. path. Anat.105, 303 (1941).Google Scholar
  2. Fromme: Zit. nachRoessle u.Roulet.Google Scholar
  3. Recker, K.: Z. Path.61, 137 (1949/50).Google Scholar
  4. Roessle, R., u.F. Roulet: Maß und Zahl in der Pathologie. Berlin: Springer 1932.Google Scholar
  5. Terbrüggen, A.: Verh. dtsch. path. Ges.30, 171 (1937).Google Scholar
  6. Terbrüggen, A., u.H. Deneke: Beitr. path. Anat.109, 491 (1947).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1954

Authors and Affiliations

  • W. Dölle
    • 1
  1. 1.Pathologischen Institut der Universität TübingenDeutschland

Personalised recommendations