Advertisement

Untersuchungen über den Einfluß verschiedenartiger Ernährung auf die experimentelle Amyloidose

Zugleich ein Beitrag zur Frage der Antikörperbildung in Abhängigkeit von der Ernährung
  • Erich Letterer
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Frühere Versuche über die experimentell erzeugte Amyloidose werden unter neuen Gesichtspunkten wieder aufgenommen.

     
  2. 2.

    Unter Zugrundelegen der Anschauung, daßEntstehung von Amyloidgleichbedeutend ist mitschlechter, Ausbleiben einer Amyloidose unter gleichen Experimentalbedingungen mitguter Antikörperbildung und unter Würdigung der Beobachtung, daß verschiedenartigeFütterung den Ausfall eines Amyloidexperimentes hinsichtlich der Erkrankungsquote wesentlich zu beeinflussen vermag, wird dasAmyloidexperiment nunmehr alsIndicator für das Studium einer Beeinflussung derAntikörperbildung durchErnährungseinflüsse herangezogen.

     
  3. 3.

    Zuerst werdenKörnerfütterung (Hafer) mit 2 Brotarten (Vollkornbrot und Weißbrot)verglichen. a) Haferfütterung hat unter der Körnerfütterung diehöchste Amyloidquote (57%), die höchste Erkrankungsbereitschaft die geringste Antikörperbildung. b) Vollkornbrot und Weizenbrotunterscheiden sich Voneinandernicht wesentlich in der Amyloidquote (23 bzw. 35%). c) Bei allen Versuchenüberwiegt die Erkrankung derweiblichen Tiere die dermännlichen.

    Unter 131 positiven Tieren sind 60% weibliche und 40% männliche Tiere (=3∶2).

     
  4. 4. a)

    Lebergröße und Leberdurchblutung nehmen während des Amyloidexperimentes zu. b) DieMilzgröße nimmt während des Amyloidexperimentes nicht regelmäßig aber durchschnittlich zu; diepositiven Tiere pflegen diegrößeren Milzen zu haben.

     
  5. 5. a)

    Die gleichartige Erzeugung künstlicherAbscesse bewirkt beiWeißbrotfütterung diemeisten, beiHaferfütterung diestärksten Abscesse. b)Saure Ernährung (Hafer) bewirkt einen gewissenSchutz vor Hautnekrosen während der Absceßbehandlung.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Apitz: Virchows Arch.306, 631 (1940).Google Scholar
  2. Bieling: Z. Hyg. usw.104, 518, 631 (1925);105, 254 (1926);106, 188 (1926).Google Scholar
  3. Bockmann: Z. exper. Med.29 (1922);42 (1924).Google Scholar
  4. Burn: Biologische Auswertungsmethoden. Berlin: Springer 1937.Google Scholar
  5. Domagk: Virchows Arch.312 (1924).Google Scholar
  6. Freund: Arch. exper. Path. (D.)65 (1911).Google Scholar
  7. Härtter: Inaug.-Diss. Tübingen 1948.Google Scholar
  8. Haitinger: Virchows Arch.312 (1944).Google Scholar
  9. Hofmeister: Mündliche Mitteilung an den Verfasser. 1921.Google Scholar
  10. Jaffé: Arch. Path. a. Labor. Med. (Am.)2 (1926).Google Scholar
  11. Jusatz: Z. Immunit.forsch.88, 472, 483 (1936).Google Scholar
  12. —: Dtsch. med. Wschr.1934, Nr 15, 573.Google Scholar
  13. Kollath: Arch. exper. Path. (D.)167 (1932);197 (1941);199 (1942).Google Scholar
  14. Lenhartz: InStepps Ernährungslehre. Berlin: Springer 1939.Google Scholar
  15. Letterer: Beitr. path. Anat.75, 486 (1926).Google Scholar
  16. —: Virchows Arch.293, 34 (1934).Google Scholar
  17. Letterer: Med. Ges. Prag. 27. Mai 1938. Ref. Med. Klin. 1938.Google Scholar
  18. Lindgren: Die capillare Architektonik der isogenetischen Großhirnrinde. Helsingfors 1940.Google Scholar
  19. Loeschke: Beitr. path. Anat.77 (1927).Google Scholar
  20. Luithlen: Münch. med. Wschr.1926, 2.Google Scholar
  21. Marchionini: Klin. Wschr.1929, 21, 924.Google Scholar
  22. Memmesheimer: Klin. Wschr.1924, Nr 46.Google Scholar
  23. Missmahl: Inaug.-Diss. Tübingen 1948.Google Scholar
  24. Oelrichs: Z. Hyg. usw.117, 684 (1936).Google Scholar
  25. Randerath: Virchows Arch.314, 388 (1947).Google Scholar
  26. Schade u.Marchionini: Arch. Derm. (D.)154 (1928).Google Scholar
  27. - Z. exper. Path. u. Ther. 1 (1913).Google Scholar
  28. Schindler: Inaug.-Diss. Tübingen 1943.Google Scholar
  29. Scholtz: Klin. Wschr.1930, Nr 36.Google Scholar
  30. Spiro: SieheStraub.Google Scholar
  31. Straub: Erg. inn. Med.25 (1924).Google Scholar
  32. Terbrüggen: Virchows Arch.312 (1944).Google Scholar
  33. Werkmann: J. infect. Dis. (Am.)32, 247 (1933).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1949

Authors and Affiliations

  • Erich Letterer
    • 1
  1. 1.Pathologischen Institut der Universität TübingenDeutschland

Personalised recommendations