Über den thermischen Abbau einiger Chlorid-di-borhydride von Seltenen Erden

  • K. Rossmanith
Article

Zusammenfassung

Beim thermischen Abbau der Chlorid-di-borhydride von Samarium, Gadolinium, Terbium und Yttrium wurde von etwa 120°C an Solvattetrahydrofuran abgegeben. Zwischen 170 und 190°C erfolgte bei Gadolinium und Terbium unter Wasserstoffabgabe Umwandlung zu orangeroten, sehr wasserempfindlichen Verbindungen der Zusammensetzung MeCl(B2H6), bei der Samariumverbindung trat offenbar unvollständige Reduktion zu Sm2Cl2(B2H6) ein. Die Natur der neu hergestellten Verbindungen wird diskutiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    A. Brukl undK. Rossmanith, Mh. Chem.90, 481 (1959).Google Scholar
  2. 2.
    K. Rossmanith undE. Muckenhuber, Mh. Chem.92, 600 (1961).Google Scholar
  3. 3.
    Richtsätze f. d. Nomenklatur d. Anorg. Chemie, Sonderdruck Chem. Ber. Nr. 7, XLVII, 1959.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1961

Authors and Affiliations

  • K. Rossmanith
    • 1
  1. 1.Institut für Anorganische Chemie der Universität WienWienÖsterreich

Personalised recommendations