Monatshefte für Chemie / Chemical Monthly

, Volume 102, Issue 1, pp 73–78 | Cite as

Dehydration of crystal hydrates as a method of purifying salts, II: Determination of the limiting efficiency of purification by dehydration of Na2SO4 · 10 H2O with organic solvents using the method of comparative calculation

  • M. Karapetjanz
  • M. Manewa
  • N. Kolarow
Anorganische, Struktur- und Physikalische Chemie
  • 16 Downloads

Abstract

The alteration of the purification coefficient (W) in the dehydration of Na2SO4 · 10 H2O with organic solvents was studied, varying kind and concentration of the impurity, the latter being sodium halides. This alteration was further investigated by repeating the dehydration process several times.

The experimental data were worked out, applying the 4th variation of the Method of Comparative Calculation, given byKarapetyants, which allows to determineW in the investigated process, further, to establish the limits of effectivity of that process with the various impurities, as well as to obtain data onW when the impurity is NaF.

Entwässerung von Kristallhydraten als Verfahren zur Reinigung von Salzen, 2. Mitt.: Bestimmung der Effektivitätsgrenzen des Reinigungsprozesses bei der Entwässerung von Na2SO4 · 10 H2O durch organische Lösungsmittel unter Anwendung der Methode der Vergleichsberechnung

Zusammenfassung

Die Veränderung des Reinigungskoeffizienten (W) bei der Entwässerung von Na2SO4 · 10 H2O mittels organischer Lösungsmittel wurde in Zusammenhang mit der Änderung der Verunreinigungskonzentration im Ausgangskristallhydrat behandelt, auch bei wiederholter Durchführung des Prozesses. Als Verunreinigungen wurden Alkalihalogenide benutzt.

Anschließend wurde auf die Versuchsergebnisse die vierte Variante der Vergleichsberechnungsmethode vonKarapetjanz angewendet, um den Reinigungskoeffizienten beim untersuchten Prozeß bestimmen zu können, die Effektivitätsgrenzen für verschiedene als Verunreinigungen verwendete Halogenionen zu ermitteln und Angaben über den Reinigungskoeffizienten bei Verunreinigung mit NaF zu bekommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1971

Authors and Affiliations

  • M. Karapetjanz
    • 1
    • 2
  • M. Manewa
    • 1
    • 2
  • N. Kolarow
    • 1
    • 2
  1. 1.Abteilung für anorganische Chemie der Chemisch-Technologischen Institute in Moskau(UdSSR)
  2. 2.Sofia-Darwenitza(Bulgarien)

Personalised recommendations