Advertisement

Neue Sulfonamide, 10. Mitt.: N1-(Dichlortriazinyl)-sulfonamide und deren Folgeprodukte

  • W. Klötzer
Organische Chemie und Biochemie

Zusammenfassung

Durch Umstaz von 2 Mol p-Methyl-, p-Acetamino- oder p-Nitrobenzol-sulfonamid-Na mit Cyanursäurechlorid in inerten Lösungsmitteln werden die neuen N1-Dichlortriazinylsulfonamide (I), (II) und (III) erhalten. Durch Austausch der verbliebenen Chloratome gegen Methoxy-, Dimethylamino-, Hydroxy-oder n-Butylaminogruppen werden einige neue Verbindungen erhalten. Die Verbindung (IX) wurde auf antibakterielle, die Verbindung (VI) auf antidiabetische Wirksamkeit untersucht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1962

Authors and Affiliations

  • W. Klötzer
    • 1
  1. 1.Institut für Organische und Pharmazeutische Chemie der Universität InnsbruckInnstruckÖsterreich

Personalised recommendations