Neue Reaktionen am Sulfanilamid und neue N1-substituierte Sulfanilamide

II. Mitteilung: N1-Arylierungen bzw. Heteroarylierungen mit Alkoxyaryl- bzw. Alkoxyheteroarylverbindungen
  • H. Bretschneider
  • W. Klötzer
Organische Chemie und Biochemie

Zusammenfassung

Die selektive Einführung des Dinitrophenyl- bzw. Dimethoxy-s-triazinyl bzw. Bisthioalkyl-triazinylrestes in die N1-Aminogruppe des Sulfanilamides gelang durch Umsatz von dessen Natriumsalz im Schmelzfluß oder Lösung mit den entsprechenden Methoxy- bzw. Thioalkylverbindungen der obengenannten Reste. 4-Aminomethyl-benzol-sulfonamid wird, zum Unterschied von Sulfanilamid, in der aliphatischen Aminogruppe durch den Dimethoxy-s-triazinylrest substituiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1956

Authors and Affiliations

  • H. Bretschneider
    • 1
  • W. Klötzer
    • 1
  1. 1.Institut für Organische und Pharmazeutische Chemie der Universität InnsbruckInnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations