Monatshefte für Chemie / Chemical Monthly

, Volume 99, Issue 4, pp 1376–1382 | Cite as

Zur Umsetzung von metallierten (Di)Alkylaminosilylaminen mit Chlorsilanen

Beiträge zur Chemie der Silicium-Stickstoff-Verbindungen, 74. Mitt.
  • U. Wannagat
  • G. Schreiner
Anorganische, Struktur- und Physikalische Chemie
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Na- und Li-metallierte Dialkylaminodimethylsilylamine reagieren mit ClSi(CH3)3, ClSi(CH3)2Cl oder ClSi(CH3)2N(C2H5)2, wie aus den Gl. (1) bis (12) ersichtlich, zu in 1-oder auch in 1- und 3-Stellung dialkylamino- und chlorsubstituierten Disilazanen (I bis IV) bzw. zu den Tris(silyl)aminen V und VI. — Ein Über-blick orientiert über sämtliche Reaktionsschritte alkylamino-oder phenoxysubstituierter Silylamine, wie sie in unseren Mitteilungen über SiN-Verbindungen 51 bis 55 und 73 bis 74 aus-führlich beschrieben sind.

Abstract

Na- and Li-metallated (di)alkylaminodimethylsilylamines react according to equations (1)–(12) with ClSi(CH3)3, ClSi(CH3)2Cl or ClSi(CH3)2N(C2H5)2, to give the dialkylamino and chloro substituted disilazanes (I–IV) and tris(silyl)amines (V–VI). A review is given of all reaction steps of alkylamino or phenoxy substituted silylamines described earlier and in detail in the authors papers 51 to 55 and 73 to 74 on Si−N compounds.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1968

Authors and Affiliations

  • U. Wannagat
    • 1
  • G. Schreiner
    • 1
  1. 1.Institut für Anorganische Chemie der Technischen Hochschule GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations