Advertisement

Untersuchung binärer metallischer Systeme mit Hilfe des Amalgamverfahrens. Das System Nickel-Zinn

  • F. Lihl
  • H. Kirnbauer
Physikalische, Anorganische und Analytische Chemie

Zusammenfassung

Eine unter Anwendung des Amalgamverfahrens durchgeführte Untersuchung des Systems Nickel-Zinn ergab bis 50 At.-% Zinn sehr gute Übereinstimmung mit dem Schmelzdiagramm. In Legierungen mit höherem Zinngehalt wurden jedoch, abweichend von den Ergebnissen bisheriger Untersuchungen, zwei einander strukturell sehr ähnliche Phasen δ und δ1 mit schmalem Homogenbereich aufgefunden. Die δ-Phase ist identisch mit der bereits in Schmelzlegierungen festgestellten monoklinen Kristallart; ihre Zusammensetzung ist aber gegenüber dem Schmelzdiagramm gegen die Nickelseite hin verschoben.

Die zinnreichere δ1-Phase ist von der δ-Phase durch einen heterogenen Bereich von nur 2,5% getrennt. Bei höheren Temperaturen tritt eine Aufweitung des δ- und eine Verengung des δ1-Gebietes ein, wobei der zwischen diesen Phasen liegende heterogene Bereich noch schmaler wird; er umfaßt bei 600° nur mehr 0,5%.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • F. Lihl
    • 1
  • H. Kirnbauer
    • 1
  1. 1.Institut für anorganische chemische Technologie der Technischen Hochschule WienWienÖsterreich

Personalised recommendations