Advertisement

Agroforestry Systems

, Volume 31, Issue 2, pp 157–168 | Cite as

Agroforestry and land-use change in industrialized nations: a case study from northeastern Germany

  • S. Dabbert
Article

Abstract

The paper describes the changes in agricultural structure and land use in northeastern Germany that were triggered by reunification. It projects possible effects of the recent EU-agricultural policy reform with the help of a simulation model. It is concluded that a considerable part of land (especially permanent grassland) might not have a productive use in the mediumrun. Agroforestry systems relevant for Central Europe are discussed and problems identified. Agroforestry systems are evaluated as one land-use option among others (afforestation, natural succession, ‘new’ agricultural systems) and their possible impact is assessed.

Key words

simulation model EU agricultural reform land-use options 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. AGRA-Europe (1994) Ausschluß empfiehlt Beihilfen für Erstaufforstung. AGRA-Europe No. 10/1994. Europa-Nachrichten, 10 ppGoogle Scholar
  2. Bork H-R, Dalchow C, Kächele H, Piorr H-P and Wenkel K-O (eds) (1995) Agrarlandschaftswandel in Nordostdeutschland unter veränderten Rahmenbedingungen: ökologische und ökonomische Konsequenzen. Ernst und Sohn, BerlinGoogle Scholar
  3. Bundesregierung (1993) Agrarbericht 1993. BonnGoogle Scholar
  4. Dabbert S, Krayl E and Schäfer P (1991) Die ostdeutsche Landwirtschaft unter EG-Marktbedingungen. Landwirtschaftliche Rentenbank. Frankfurt/MainGoogle Scholar
  5. Dabbert S and Kächele H (1995) Arbeitskräfte in der Landwirtschaft. In: Bork H-R, Dalchow C, Kächele H, Piorr H-P and Wenkel K-O (eds) Agrarlandschaftswandel in Nordostdeutschland unter veränderten Rahmenbedingungen: ökologische und ökonomische Konsequenzen, pp 322–333. Ernst und Sohn, BerlinGoogle Scholar
  6. Dabbert S (1994) Okonomik der Bodenfruchtbarkeit. Ulmer, StuttgartGoogle Scholar
  7. Dimitri L (1993) Einsatz schnellwachsender Baumarten im Kurzumtrieb zur Energiegewinnung. In: Flaig H and Mohr H (eds) Energie aus Biomasse. Eine Chance für die Landwirtschaft, pp 148–169. Springer, Berlin, HeidelbergGoogle Scholar
  8. Ellenberg H (1986) Vegetation Mitteleuropas mit den Alpen. Ulmer, StuttgartGoogle Scholar
  9. Förster D, Häussermann R and Werner R (1994) Wie lassen sich ‘Früchtekorb und Naturparadies’ der Streuobstwiesen durch neue Strategien in einer ökologischen Wirtschaftsform vereinbaren, unpublished manuscript. StuttgartGoogle Scholar
  10. Franklin JF (1988) Structural and functional diversity in temperate forests. In: Wilson EO and Peter FM (eds) Biodiversity, pp 166–175. National Academy Press, WashingtonGoogle Scholar
  11. Hampicke U (1991) Naturschutzökonomie. Ulmer, StuttgartGoogle Scholar
  12. Häussermann R (1993) Wirtschaftliche und ökologische Beurteilung unterschiedlicher Intensitäten des Obstbaus in der Region Neckar. Diplomarbeit an der Universität Stuttgart-HohenheimGoogle Scholar
  13. Hoekstra DA (1990) Economics of agroforestry. In: MacDicken KG and Vergara NT (eds) Agroforestry, classification and management, pp 310–331. New YorkGoogle Scholar
  14. Kappelmann K-H (1991) Die Bedeutung nachwachsender Rohstoffe für die zukünftige Agrarpolitik. Vortrag auf der Fachtagung Nachwachsende Rothstoffe am 3. September 1991. HannoverGoogle Scholar
  15. Kächele H and Dabbert S (1995a) Kernpunkte der Reform. In: Bork H-R, Dalchow C, Kächele H, Piorr H-P and Wenkel K-O (eds) Agrarlandschaftswandel in Nordostdeutschland unter veränderten Rahmenbedingungen: ökologische und ökonomische Konsequenzen, pp 107–108. Ernst und Sohn, BerlinGoogle Scholar
  16. Kächele H and Dabbert S (1995b) Ökonomisches Regionalmodell. In: Bork H-R, Dalchow C, Kächele H, Piorr H-P and Wenkel K-O (eds) Agrarlandschaftswandel in Nordostdeutschland unter veränderten Rahmenbedingungen: ökologische und ökonomische Konsequenzen, pp 70–84. Ernst und Sohn, BerlinGoogle Scholar
  17. Kächele H and Dabbert S (1995c) Ergebnisse des ökonomisches Regionalmodell. In: Bork H-R, Dalchow C, Kächele H, Piorr H-P and Wenkel K-O (eds) Agrarlandschaftswandel in Nordostdeutschland unter veränderten Rahmenbedingungen: ökologische und ökonomische Konsequenzen, pp 108–124. Ernst und Sohn, BerlinGoogle Scholar
  18. Knauer N (1993) Ökologie und Landwirtschaft. Situation-Konflikte-Lösungen. Ulmer, StuttgartGoogle Scholar
  19. Kreilkamp E (1987) Strategisches Management und Marketing. Walter de Gruyter, Berlin, New YorkGoogle Scholar
  20. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, und Forsten des Landes Brandenburg (MELF) (1992) Bericht zur Lage der Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft des Landes Brandenburg 1992. PotsdamGoogle Scholar
  21. Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Umwelt und Forsten Baden-Württemberg (1986) Untersuchungen über die Möglichkeiten zur Erhaltung des landschaftsprägenden Streuobstbaus in Baden-Württemberg. StuttgartGoogle Scholar
  22. Pilhofer H (1994) Pappeln auf Weiden und Feldern. In: DLZ 2/94Google Scholar
  23. Raintree JB (1986) Agroforestry pathways. Land tenure, shifting cultivation and sustainable agriculture. Unasulva 154(4): 2–15Google Scholar
  24. Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1994) Umweltgutachten (1994) Umweltschutz in ausgenwählten Problemfeldern. Landwirtschaft. In: Agra-Europe No. 10/1994. Sonderbeilage, pp 1–25Google Scholar
  25. Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1985) Umweltprobleme der Landwirtschaft. Sondergutachten. Kohlhammer, Stuttgart, MainzGoogle Scholar
  26. Stadler R (1983) Der landschaftsprägende Streuobstbau und sein Einfluss auf den Erwerbsobstbau, Baden-Württemberg in Wort und Zahl. Statistische Monatshefte 31. StuttgartGoogle Scholar
  27. Swinkels RA and Scherr SJ (1991) Economic analysis of agroforestry technologies. An annotated bibliography. International Council for Research in Agroforestry, NairobiGoogle Scholar
  28. Weinschenck G (1992) High-Tech auf dem Acker. Landwirtschaft in Industrieländern. In: Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen (ed) Funkkolleg Humanökologie. Studienbrief 8, pp 11–48. Basel, WeinheimGoogle Scholar
  29. Weinschenck G (1994) Rückkehr zu den Prizipien praktischer Vernunft. Agrarwirtschaft 43(2): 97–98Google Scholar

Copyright information

© Kluwer Academic Publishers 1995

Authors and Affiliations

  • S. Dabbert
    • 1
  1. 1.Department of Farm EconomicsUniversität HohenheimStuttgartGermany

Personalised recommendations