Der Züchter

, Volume 30, Issue 1, pp 3–5 | Cite as

Vegetative Vermehrung und photoperiodische Reaktion des Hornklees (Lot. corn. var.vulg. Koch)

  • Alfred Makus
Article
  • 20 Downloads

Zusammenfassung

Der Hornklee (Lotus corn. v.vulg. Koch) wurde auf seine Eignung für die vegetative Vermehrung untersucht. Die Untersuchung ergab folgendes:

  1. 1.

    Der Hornklee eignet sich zur Vermehrung mittels Stecklingen.

     
  2. 2.

    Die Werteigenschaften des Stecklings (Anwuchsneigung, Wurzelausbildung, Blüheintritt) nehmen in der Regel um so mehr zu, je näher der apikalen Region des Triebes der Steckling entnommen wird.

     
  3. 3.

    Es ist empfehlenswert, die Stecklingslänge auf höchstens 2 Internodien zu begrenzen; Blatt-Stecklinge können mit gutem Erfolg verwendet werden.

     
  4. 4.

    Bei frühzeitigem Schneiden der Stecklinge ist es noch im Anzuchtjahr möglich, gut ausgereifte Samen von der Stecklingspflanze zu ernten.

     
  5. 5.

    Der Hornklee ist eine Langtagspflanze.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Guttenberg, H. v.: Lehrbuch der Allgemeinen Botanik, Berlin: Akademie-Verlag 1951, S. 419, 503.Google Scholar
  2. 2.
    Oliver andWestgate, zitiert beiFruhwirth Handbuch der ldw. Pflanzenzüchtung, 3. Teil, Berlin: P. Parey 1919.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1960

Authors and Affiliations

  • Alfred Makus
    • 1
  1. 1.Forschungsstelle für Agrobiologie und Pflanzenzüchtung der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu BerlinGülzow-Güstrow

Personalised recommendations