Advertisement

Relativbewegungen benachbarter Wirbel unter Schwingungsbelastung

  • W. Lange
  • R. Coermann
Article

Zusammenfassung

Es wurden vertikale Relativbewegungen benachbarter Dornfortsätze von Lendenwirbeln unter Schwingungsbelastung bei konstanter Beschleunigung im Frequenzgebiet von 2 bis 12 Hz gemessen. Zwischen 4 und 5 Hz zeigten sich maximale Verschiebungen in der Größenordnung von 0,5 mm (bei 0,5 g), die zu niederen und höheren Frequenzen hin stark abfielen. Auf Grund theoretischer Überlegungen wurde vermutet, daß die Kompression der Zwischenwirbelscheiben in etwa direkt über die Bewegung der Dornfortsätze bei aufrecht sitzenden Versuchspersonen zu messen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Brown, Th., R. J. Hansen, andA. J. Yorra: Some Mechanical Tests on the Lumbosacral Spine with Particular Reference to the Intervertebral Discs. J. Bone Jt Surg.39-A, 1135–1165 (1957).Google Scholar
  2. 2.
    Dieckmann, D.: Einfluß vertikaler Schwingungen auf den Menschen. Int. Z. angew. Physiol.16, 519–564 (1957).Google Scholar
  3. 3.
    Evans, G. E., andH. R. Lissner: Biomechanical Studies on the Lumbar Spine and Pelvis. J. Bone Jt Surg.41-A, 278–290 (1959).Google Scholar
  4. 4.
    Hertzberg, H. T. E.: Annotated Bibliography of Applied Physical Anthropology in Human Engineering. WADC-TR 56-30 (1958). Aero Medical Laboratory, Wright-Patterson AFB, Ohio.Google Scholar
  5. 5.
    Hirsch, C.: The Reaction of Intervertebral Discs to Compression Forces. J. Bone Jt Surg.37-A, 1189–1196 (1955).Google Scholar
  6. 6.
    Krause, H.: Das schwingungsmechanische Verhalten der Wirbelsäule. Int. Z. angew. Physiol.20, 125–155 (1963).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1965

Authors and Affiliations

  • W. Lange
    • 1
  • R. Coermann
    • 1
  1. 1.Max Planck-Institut für Arbeitsphysiologie DortmundDeutschland

Personalised recommendations