Advertisement

Untersuchungen über den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel bei körperlicher Arbeit

III. Der Einfluß von Glucosegaben auf die Arbeitsketonämie
  • W. Keller
  • M. Böhm
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Bei 4 nüchternen Versuchspersonen wurden vor, während und nach dosierter Arbeit am Fahrradergometer der R. Q., Glucose und Ketonkörper sowie in einigen Fällen Brenztraubensäure, Milchsäure und Gesamtfettsäuren im Blut bestimmt. Sodann wurden die Veränderungen untersucht, die durch die orale Verabreichung von 100 g Glucose während der Arbeit eintraten. Die Glucose wurde teils als lmalige Dosis, teils in 3 Portionen gegeben.

     
  2. 2.

    Der R. Q. lag nach Glucosegaben am Ende der Arbeit etwas höher als in den Kontrollversuchen. Eine Berechnung der verbrannten Kohlenhydrate ergab, daß meist nur ein Bruchteil der zugeführten Glucose umgesetzt war.

     
  3. 3.

    Das in den Versuchen ohne Glucosegabe gegen Ende der Arbeit regelmäßige Auftreten einer Ketonämie wurde durch die lmalige Glucosegabe teilweise, durch verteilte Gaben vollständig verhindert.

     
  4. 4.

    Der Blutzucker sinkt bei Glucosegaben weniger als in den Kontrollen.

     
  5. 5.

    Brenztraubensäure, Milchsäure und Gesamtfettsäuren lassen keine Beeinflussung durch Glucosegaben erkennen.

     
  6. 6.

    Die Art der Wirkung oral zugeführter Glucose auf die Arbeitsketonämie und deren Bedeutung bei industrieller Schwerarbeit werden diskutiert.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Böhm, M., u.H. Zimmermann: Mikrobestimmung von Aceton und Acetessigsäure im Blut mit Hilfe einer Modifikation der Acetessigsäurebestimmung vonF. Bahner. Hoppe-Seylers Z. physiol. Chem.308, 132 (1957).CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. Douglas, C. G., andA. C. E. Koch: Carbohydrate metabolism and muscular exercise. J. Physiol. (Lond.)114, 208 (1951).CrossRefGoogle Scholar
  3. Embden, G., u.F. Kalberlah: Über Acetonbildung in der Leber. Beitr. chem. Physiol. Path.8, 121 (1905).Google Scholar
  4. Geyer, R. P., E. J. Bowie andJ. C. Bates: Effects of fasting and pyruvate on palmitic acid metabolism. J. biol. Chem.200, 271 (1953).PubMedGoogle Scholar
  5. Goldstein, M. S., V. Mullick, B. Huddlestun andR. Levine: Action of muscular work on transfer of sugars across cell barriers: comparison with action of insulin. Amer. J. Physiol.173, 212 (1953).PubMedGoogle Scholar
  6. Hagedorn, H. C. u.B. N. Jensen: Zur Mikrobestimmung des Blutzuckers mittels Ferricyanid. Biochem. Z.135, 46 (1923); Die Ferricyanidmethode zur Blutzuckerbestimmung. Biochem. Z.137, 92 (1923).Google Scholar
  7. Helmreich, E., H. Holzer, W. Lamprecht u.S. Goldschmidt: Bestimmung stationärer Zwischenstoffkonzentrationen II. Die Entstehung der Ketokörper und ihre Beziehung zur Glycolyse. Hoppe- Seylers Z. physiol. Chem.297, 113 (1954).CrossRefPubMedGoogle Scholar
  8. Ingle, D. J., E. H. Morley andD. Stetten jr.: Metabolism of glucose in resting and working rats. Amer. J. Physiol.182, 263 (1955).PubMedGoogle Scholar
  9. Kraut, H., u. I.Bertelsmeier: Zur enzymatischen Mikrobestimmung der Milchsäure in Blut und Harn. Int. Z. angew. Physiol. (im Druck).Google Scholar
  10. Kraut, H., H. Zimmermann, M. Böhm u.W. Keller: Untersuchungen über den Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel bei körperlicher Arbeit I. Das Verhalten des respiratorischen Quotienten bei Arbeit ohne vorhergehende Nahrungsaufnahme. Int. Z. angew. Physiol.16, 409 (1957); II. Chemische Veränderungen im Blut bei Arbeit ohne vorhergehende Nahrungsaufnahme. Int. Z. angew. Physiol.16, 421 (1957).PubMedGoogle Scholar
  11. Lu, G. D.: A rapid, specific and sensitive method for the estimation of blood pyruvate. Biochem. J.33, 249 (1939).CrossRefPubMedPubMedCentralGoogle Scholar
  12. Lynen, F.: Der Fettsäurecyclus. Angew. Chem.67, 463 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  13. Somogyi, M.: Ketosis. J. Amer. med. Ass.129, 448 (1945).Google Scholar
  14. Wieland, O.: Funktion und physiologische Bedeutung des Coenzym A. Klin. Wschr.1954, 385.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1958

Authors and Affiliations

  • W. Keller
    • 1
  • M. Böhm
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für ErnährungsphysiologieDortmund

Personalised recommendations