Modifizierte Douglassack-Anordnung zur Energieumsatzbestimmung beim alpinen Skiabfahrtslauf

  • H. SchrÖcksnadel
  • H. Elgelsreiter
Article
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Bericht über eine für den alpinen Skiabfahrtslauf modifizierte Douglassack-Anordnung (Ersatz des Ventilstückes mit Mundansatz und Nasenklemme durch Gesichtshalbmaske; Befestigung des Douglassackes mit Tragriemen ohne Holztraggestell; Verlagerung des Zweiweghahnes auf eine vor der Brust getragene Lederplatte; Kombination des Zweiweghahnes mit einer Stoppuhr). Mit dieser Anordnung vermögen, wie sich bei Energieumsatzbestimmungen während der alpinen Skiweltmeisterschaften in Badgastein zeigte, routinierte Rennläufer auch sehr schwierige Abfahrtsstrecken ohne wesentliche Behinderung zu durchfahren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Douglas, C. G.: J. Physiol. (Lond.)42, 17 (1911).Google Scholar
  2. Droese, W., E.Kofranyi, H.Kraut u. L.Wildemann: Arbeitsphysiologie14, 63 (1949).Google Scholar
  3. Ganslen, R. V., u.W. D. van: Arbeitsphysiologie15, 207 (1953).Google Scholar
  4. Göpfert, H.: Dtsch. Arch. klin. Med.194, 514 (1949).Google Scholar
  5. Hensel, H.: Arbeitsphysiologie14, 489 (1952).Google Scholar
  6. Kofranyi, E., u.H. F. Michaelis: Arbeitsphysiologie11, 148 (1941).Google Scholar
  7. Müller, E. A., u.H. Franz: Arbeitsphysiologie14, 499 (1952).Google Scholar
  8. Schrötter, H. v.: In: Abderhalden: Handb. d. biolog. Arbeitsmethoden, Abt. IV, Teil 10, S. 929. Berlin-Wien: Urban & Schwarzenberg 1926.Google Scholar
  9. Simonson, E.: Arbeitsphysiologie1, 224 (1929).Google Scholar
  10. Zuntz, N., u.Schumburg: Pflügers Arch. ges. Physiol.63, 461 (1896).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1961

Authors and Affiliations

  • H. SchrÖcksnadel
    • 1
    • 2
  • H. Elgelsreiter
    • 1
    • 2
  1. 1.Forschungsinstitut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in BadgasteinDeutschland
  2. 2.Physiologisch-Balneologischen Institut der Universität InnsbruckDeutschland

Personalised recommendations