Advertisement

Über Ungenauigkeiten der Schielwinkelmessung bei einigen Verfahren der subjektiven Motilitätsprüfung

  • H. Gernet
Article

Zusammenfassung

Es wird auf Ungenauigkeiten der Schielwinkelmessung bei einigen Verfahren der subjektiven Motilitätsprüfung hingewiesen, und dabei auftretende Fehler werden anhand von zwei Beispielen besprochen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Barthelmess, G.: Projektionskoordimetrie mittels Leuchtmarken. Klin. Mbl. Augenheilk.124, 738–741 (1954).Google Scholar
  2. —: Die Koordimetrie mittels Leuchtmarken bei der Untersuchung und Behandlung von Schielpatienten. Ber. dtsch. ophthal. Ges.59, 338–341 (1956).Google Scholar
  3. —: Der koordimetrische Befund bei Verlagerungen des Augapfels. Klin. Mbl. Augenheilk.131, 662–669 (1957).Google Scholar
  4. Harms, H.: Über die Untersuchung von Augenmuskellähmungen. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.144, 129–149 (1942).Google Scholar
  5. Hess, W. R.: Eine neue Untersuchungsmethode bei Doppelbildern Arch. Augenheilk.62, 233–238 (1909).Google Scholar
  6. Hirschberg, J.: Über Blickfeldmessung. Arch. Augen-u. Ohrenheilk.4, II. Abt., 273–280 (1975).Google Scholar
  7. Lancaster, W. B.: Physiology of disturbances of ocular motility. Arch. Ophthal.17, 983 (1937).Google Scholar
  8. Ohm, J.: Analyse des Doppeltsehens. Klin. Mbl. Augenheilk66, 20–39 (1921).Google Scholar
  9. —: Über die Wirkung der Vertikalmotoren der Augen. Klin. Mbl. Augenheilk.115, 128 (1949).Google Scholar
  10. Sattler, C. H.: Über die genaue Messung und Darstellung von Bewegungsstörungen der Augen. Klin. Mbl. Augenheilk.78, I, 161–178 (1927).Google Scholar
  11. Zeiss, E.: Das Projektionskoordimeter. 13. Consilium ophthal., Amsterdam 1929.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1962

Authors and Affiliations

  • H. Gernet
    • 1
  1. 1.Univ.-Augenklinik Hamburg-Eppendorf2 Hamburg 20

Personalised recommendations