Advertisement

Spaltlampenuntersuchung des Ligamentum hyaloideocapsulare

  • H. Slezak
Article

Zusammenfassung

Es wird über Spaltlampenuntersuchungen der äquatorparallelen Reflexlinie der Linsenhinterfläche bei Linsensubluxation und bei Sphärophakie berichtet. Diese Untersuchungen erlauben den Schluß, daß der leichte Knick der Linsenhinterfläche, auf den die Reflexlinie zurückzuführen ist, nicht durch den Zug der hinteren Zonulafasern entsteht, sondern offenbar ein Merkmal der normalen Linsenform ist.

Ferner wird auf die praktische Bedeutung der Reflexlinie bei der Beurteilung einer vorderen Glaskörperabhebung und der Entzündung des vorderen Uveaabschnittes hingewiesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Berger, E.: Beiträge zur Anatomie des Auges in normalem und pathologischem Zustande. Wiesbaden: J. F. Bergmann 1887.Google Scholar
  2. Bietti, G.: Weitere Beiträge zur Kenntnis des retrolentikulären Pigmentringes und zu seiner Entstehungsweise. Klin. Mbl. Augenheilk.93, 54–60 (1934).Google Scholar
  3. Brockhurst, R. J., C. L. Schepens andI. D. Okamura: Uveitis. II. Peripheral uveitis: Clinical description, complications and differential diagnosis. Amer. J. Ophthal.49, 1257–1266 (1960).Google Scholar
  4. Busacca, A.: In:A. Busacca, H. Goldmann, S. Schiff-Wertherimer, Biomicroscopie du corps vitré et du fond de l'œil. Paris: Masson & Cie. 1957.Google Scholar
  5. Goldmann, H.: Einige Ergebnisse der Spaltlampenuntersuchungen des Kammerwinkels und des Augenhintergrundes. Ophthalmologica (Basel)117, 253–258 (1949).Google Scholar
  6. Jokl, A.: In:W. v.Möllendorff, Handbuch der mikroskopischen Anatomie des Menschen, Bd. 3, Teil 2, S. 288. Berlin: Springer 1936.Google Scholar
  7. Mauksch, H.: Über idiopathischen Zerfall des retinalen Pigmentblatts der Iris bei zwei Brüdern. Z. Augenheilk.57, 262–268 (1925).Google Scholar
  8. Meesmann, A.: Über das Bild der Subluxation und Ektopie der Linse an der Spaltlampe nebst Bemerkungen über die Zonulalamelle. Arch. Augenheilk.91, 261–275 (1922).Google Scholar
  9. Salzmann, M.: Die Zonula ciliaris und ihr Verhältnis zur Umgebung. Eine anatomische Studie. Leipzig u. Wien: Franz Deuticke 1990.Google Scholar
  10. — Anatomie und Histologie des menschlichen Augapfels im Normalzustand, seine Entwicklung und sein altern. Leipzig u. Wien: Franz Deuticke 1912.Google Scholar
  11. Slezak, H.: Biomikroskopische Untersuchungen bei peripherer Uveitis. Klin. Mbl. Augenheilk.140, 88–95 (1962).Google Scholar
  12. Vogt, A.: Lehrbuch und Atlas der Spaltlampenmikroskopie des lebenden Auges, Bd. II. Berlin: Springer 1931.Google Scholar
  13. Weber, E.: Spaltlampenmikroskopische Untersuchungen über die vordere Glaskörperbegrenzung und deren Beziehungen zur Linse. 1. Mitt. Klin. Mbl. Augenheilk.108, 710–716 (1942).Google Scholar
  14. — Der vordere Glaskörperabschluß. Die spontane Linsenblattablösung im Senium — eine neue Spaltlampendiagnose. Ophthalmologica (Basel)107, 108–115 (1944).Google Scholar
  15. Werner, H.: Biomikroskopische Untersuchungen über den Ansatz der hinteren Zonulafasern an der Linse. Ophthalmologica (Basel)120, 47–49 (1950).Google Scholar
  16. Wieger, G.: Über den Canalis Petiti und ein Ligamentum hyaloideocapsulare. Inaug.-Diss. der Med. Fakultät der Kaiser Wilhelm-Universität Straßburg, 1883.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1963

Authors and Affiliations

  • H. Slezak
    • 1
  1. 1.Augenklinik der Universität WienWien IXÖsterreich

Personalised recommendations