Ist das Hypopyon bei der eitrigen Keratitis steril oder nicht?

  • G. Zehetbauer
Article
  • 34 Downloads

Zusammenfassung

VonH. Remky mitgeteilte Befunde, wonach im Hypopyon von 22 an Ulcus serpens erkrankten Augen 18mal Keime gefunden worden waren, stehen im Widerspruch zur klinischen Erfahrung und zu den experimentell gesicherten Befunden vieler namhafter früherer Autoren, wonach das Hypopyon bei der Hypopyonkeratitis steril sei.

Nach dem kurzen Besprechen der Literatur über die Frage der Sterilität des Hypopyons bei der eitrigen Keratitis wird in einer Versuchsreihe beim Kaninchen das Hypopyon bei einer Pseudomonas aeruginosa-Infektion der Hornhaut untersucht und als steril befunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arlt, F. v.: Zur Lehre vom Hornhautabscesse. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.16 (I), 1–26 (1870).Google Scholar
  2. Bürki, E.: Krankheiten der Hornhaut. In Lehrbuch der Augenheilkunde (M. Amsler, A. Brückner, A. Franceschetti, H. Goldmann u. E. B. Streiff), 2. Aufl., S. 498–543. Basel: S. Karger 1954.Google Scholar
  3. Cloitre, N.: L'ulcère de la cornée à hypopyon chez les Malgaches des hautsplateaux à l'occasion du battage du riz. Bull. Soc. Path. exot.29, 917–919 (1936). Zit. Zbl. ges. Ophthal.38, 118 (1937).Google Scholar
  4. Del Duca: Le alternazioni del polo posteriore dell'occhio nel cherato-ipopion. Saggi Oftalm.5, 113–154 (1930).Google Scholar
  5. Hirsch, A.: Geschichte der Ophthalmologie. In Handbuch der gesamten Augenheilkunde (hrsg. von A. Graefe u.Th. Saemisch), 1. Aufl., Band VII, S. 277. Leipzig: Wilhelm Engelmann 1877.Google Scholar
  6. Leber, Th.: Die Entstehung der Entzündung und die Wirkung der entzündungserregenden Schädlichkeiten. Leipzig: Wilhelm Engelmann 1891.Google Scholar
  7. Petit, P.: Recherches cliniques et bactériologiques sur les infections aigues de la cornée. Paris: G. Steinheil 1900.Google Scholar
  8. Remky, H.: Therapeutische Konsequenzen aus Kammerwasserbefunden bei Hypopyon. Ber. dtsch. ophthal. Ges. Heidelberg62, 271–272 (1959).Google Scholar
  9. Rochat, G. F.: Das Ulcus serpens corneae (cum hypopyo). Ned. T. Geneesk.1934, 5190–5196. Zit. Zbl. ges. Ophthal.33, 145 (1935).Google Scholar
  10. Safar, K.: Zur Pathogenese der Pyocyaneusinfektion der Hornhaut. Z. Augenheilk.58, 269–274 (1926).Google Scholar
  11. —: Zur Pathogenese der Pyocyaneusinfektion der Hornhaut. Z. Augenheilk.61, 25–46 (1927).Google Scholar
  12. Schneider, R.: Klinisches und Experimentelles zur Infektion mit Pyocyaneus und Bact. fluorescens lig. und zur Ringabsceßbildung. Klin. Mbl. Augenheilk.77, 103–115 (1926).Google Scholar
  13. Stromeyer, G.: Über die Ursachen der Hypopyonkeratitis. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.19 (II), 1–38 (1873).Google Scholar
  14. Uhthoff, W., u.Th. Axenfeld: Beiträge zur pathologischen Anatomie und Bakteriologie der eitrigen Keratitis des Menschen. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.42 (I), 1–130 (1896).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1962

Authors and Affiliations

  • G. Zehetbauer
    • 1
  1. 1.II. Augenklinik der Universität WienWien IXÖsterreich

Personalised recommendations