Die Tiefensehschärfe bei Blendung

  • H. Gast
  • K. Arndt
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wurde die Frage der Veränderung der Tiefensehschärfe unter Blendung geprüft. Bei allen dunkeladaptierten Beobachtern war unter der Einwirkung einer mäßigen seitlichen Dauerblendung die Tiefensehschärfe um das 1,4–4,7fache gegenüber einer blendungsfreien Situation herabgesetzt.

     
  2. 2.

    Es zeigte sich dabei eine statistisch signifikante Korrelation zwischen dem Grad der individuellen Blendempfindlichkeit und dem Ausmaß der Raumschwellenveränderung. Das räumliche Sehen von blendempfindlichen Personen ist stärker vergröbert als das von blendunempfindlichen Personen.

     
  3. 3.

    Die Tiefensehschärfe der blendunempfindlichen Personen bleibt bei Adaptationsblendung konstant verschlechtert, während die der blendempfindlichen Personen eine mit der Fortdauer der Blendung zunehmende Verschlechterung aufweist.

     
  4. 4.

    Ob die von Person zu Person stark differierende Blendverträglichkeit durch unterschiedliche Ermüdungsvorgänge, Heterophorieneigung oder durch ein Anheben der Unterschiedsschwelle und eine verschieden hohe Lichtaufnahme zustande kommt, wird diskutiert.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Arnold, H.: Optische Verschmelzungsfrequenz und ermüdende Beanspruchung. Arbeitsphysiologie15, 78 (1953).Google Scholar
  2. Fleischhacker, H.: Das Auge der Rassen und Völker. Studium gen.13, 553 (1960).Google Scholar
  3. Gast, H., u.K. Arndt: Die Blendempfindlichkeit, gemessen mit der optischen Flimmerverschmelzungsfrequenz. Int. Z. angew. Physiol.19, 355 (1962).Google Scholar
  4. Heinsius-Best: Zit. nachSachsenweger.Google Scholar
  5. Henry, F.: An electronic apparatus for testing fatigue by the visual flicker method. J. exp. Psychol.31 (1942).Google Scholar
  6. Ireland, F. H.: An electronic flicker apparatus for monocular and binocular stimulation. J. Psychol. (Provincetown)29 (1950).Google Scholar
  7. Kleeberger, E.: Untersuchungen über die Verschmelzungsfrequenz intermittierenden Lichts an gesunden und kranken Augen. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.155, 314 (1954).Google Scholar
  8. Kühl, Harrison andHolladay: Zit. nachSchober.Google Scholar
  9. Pearson-Bravais: AusP. R. Hofstätter, Einführung in die quantitativen Methoden der Psychologie, S. 93. München: Ambrosius Barth 1953.Google Scholar
  10. Pudritzki, G.: Eine elektronische Anordnung zur Bestimmung der optischen Verschmelzungsfrequenz mit beweglicher Beobachtungsbrille. Z. Psychol.160, 302 (1957).Google Scholar
  11. Ranke, O. F.: Objektive Lichtverhältnisse bei der Blendung. Arbeitsphysiologie15, 388 (1954).Google Scholar
  12. Sachsenweger, R.: Die Tiefensehschärfe in der Dämmerung. Albrecht v. Graefes Arch. Ophthal.155, 496 (1954).Google Scholar
  13. Sachsenweger, R.: Experimentelle Untersuchungen über den Einfluß der Ermüdung auf das räumliche Sehen. Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med.44 (1955/56).Google Scholar
  14. Sachsenweger, R.: Untersuchungen über den Zusammenhang zwischen stereoskopischem Sehen und Unfallaffinität. Z. Arbeitsmed. Arbeitsschutz2 (1956).Google Scholar
  15. Schober, H.: Das Sehen, 2. Aufl., S. 77. Leipzig: Fachbuchverlag 1958.Google Scholar
  16. Schober, H., u.M. Monjé: Zit. nach v.Tschermak-Seysenegg.Google Scholar
  17. Scholz, H.: Über den Einfluß der Blendung auf die Dämmersehleistung. Arbeitsphysiologie15, 1 (1953).Google Scholar
  18. Simonson, E., andJ. Brozěk: Physiol. Rev.32, 349 (1952).Google Scholar
  19. Snell, P. A.: Zit. nachMüller-Limmroth.Google Scholar
  20. Tschermak-Seysenegg, A.: v.: Einführung in die physiologische Optik. 2. Aufl. Wien: Springer 1947.Google Scholar
  21. Wanderer, E.: Verteilung der Blendempfindlichkeit, gemessen mit dem Pulfrich-Effekt. Arbeitsphysiologie16, 228 (1956).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1963

Authors and Affiliations

  • H. Gast
    • 1
  • K. Arndt
    • 1
  1. 1.Institut für Optik und Spektroskopie der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu BerlinBerlin-Adlershof

Personalised recommendations